Deutsch Polnisch Russisch 
 

Willkommen bei Ostpreussen.net

ostpreussen

Hier befinden Sie sich am Anfang unserer Darstellung von Ostpreußen. Diese alte deutsche Provinz ist ein Stückchen Europa, das ganz unterschiedliche Reaktionen in den Köpfen vieler Menschen auslöst. Es gibt das Ostpreußen der Russen, die ihre Kriegsbeute exotisch fanden und das Land nicht verstanden, bis die jetzige Generation sich endlich zunehmend mit ihm identifiziert. Es gibt das litauische und das polnische Ostpreußen. Und dann gibt es das eigentliche deutsche Ostpreußen, das aber vornehmlich in der Erinnerung lebt - siehe das rote Feld auf der Mitteleuropa-Karte, das sich öffnen lässt. Mit dieser Website versuchen wir, das Land, die Landschaft und die Menschen im einstigen Ostpreußen mit ihrer Kultur einem interessierten Leserkreis so zu zeigen, wie es war und wie es jetzt ist.

Sie suchen Ihr Traumhaus in Masuren? Wir liefern die Angebote dafür!

Groß Bertung I: Grundstücke in Bartag, Gemeinde Stawiguda - Stabigotten
Details
Landhaus in Labab (Łabapa) bei Angerburg (Węgorzewo)
Details
Gutshof in Masuren zu verkaufen - Preissenkung!
Details

Blog / News

Wettbewerb: Brettspiel

27.05.2015

Wir entwerfen gerade ein Brettspiel für alle, die zwischen 16 und 160 sind und sich für Ostpreußen, insbesondere für den südlichen Teil interessieren. Die Spieler "besuchen" möglichst viele Städte, Städtchen und größere Dörfer Ostpreußens, "begegnen" wichtigen Persönlichkeiten und machen sich mit der Kultur, Tradition, Geschichte und Gegenwart vertraut. Am Ende kommt der Gewinner in die Hauptstadt an!

Ihre Aufgabe
Denken Sie bitte mindestens 15 Fragen (mit einer richtigen und drei falschen Antworten) nach dem Muster aus und schicken Sie sie uns als eine private Nachricht (über Facebook oder unser Kontaktformular http://ostpreussen.net/ostpreussen/kontakt.php?log=1):

Das zur Erinnerung an den Pruzzenmissionar Bruno von Querfurt errichtete Bruno-Kreuz steht auf dem Tafelberg in der Nähe von:
a) Rastenburg (falsch)
b) Sensburg (falsch)
c) Lötzen (richtig)
d) Johannisburg (falsch)
Bedienen Sie sich bitte dabei unserer Netzseite Ostpreußen.net

Einsendeschluss 29. Mai

Was können Sie gewinnen?
Selbstverständlich das Brettspiel, das Sie rechtzeitig vor Weihnachten bekommen!
1. Platz - 3 Exemplare, Ihr Name wird im Brettspiel bekanntgegeben, kostenlose Wochenendübernachtung in Allenstein für zwei Personen (http://ostpreussen.net/ostpreussen/reisen.php?id_eintrag=67), Interview für die "Allensteiner Nachrichten" (http://agdm.pl/index.php…)

2. Platz - 2 Exemplare, Ihr Name wird im Brettspiel bekanntgegeben, Interview für die "Allensteiner Nachrichten"

3. Platz - 1 Exemplar, Ihr Name wird im Brettspiel bekanntgegeben.

Viel Erfolg!

Kaliningrader Wochenblatt

26.05.2015

Das „Kaliningrader Wochenblatt“ erscheint täglich aktualisiert im Verlaufe der Woche. Es berichtet über regionale Ereignisse aus der Stadt Kaliningrad und dem Gebiet in kompakter Form. Lesen Sie hier. (Kaliningrad-Domizil, Uwe Niemeier 26. 5. 2015)

Niederlage für Partei "Einiges Russland" in Pillau

26.05.2015

Nach vorläufigen Wahlergebnissen hat die Partei „Einiges Russland“ zu den Wahlen zum Stadtrat in der Stadt Baltisk (ehemals Pillau und heute Marinestandort für die Ostseeflotte) nicht einen einzigen Mandaten von 15 möglichen gewonnen. Lesen Sie hier. (Kaliningrad-Domizil, Uwe Niemeier, 26. 5. 2015) Foto: Denkmal der Zarin Elisabeth in Baltisk - Pillau

Einladung zu den Konzerten in Schloss Unterzenn

25.05.2015

In diesem Jahr wird der Liederabend "Schuberts Liebe" erstmalig im schönen Schlosshof Open-Air angeboten, die anderen Darbietungen wie bisher in der Orangerie. Freuen Sie sich auf die phantastischen Pianisten Georgi Mundrov und Matthias Fletzberger, die mit pianistischer Raffinesse und Tiefe selten zu hörende große Werke spielen und in diese kurzweilig vorher einführen. Ebenso wird eine der besten Russischen Domra- Virtuosinnen dabei sein - und natürlich der Bariton Christoph von Weitzel aus einer ostpreußischen Gutsbesitzerfamilie.

Video: Streifzug durch das Kaliningrader Gebiet und die Stadt Kaliningrad

24.05.2015

Ein toller farbenfroher temporeicher Kurzfilm aus dem Jahre 2014 mit interessanter Aufnahmetechnik und moderner Musikbegleitung. Der Beitrag hat eine Länge von 2:47 min und wurde am 09. August 2014 von Andrej Neobchodimy bei youtube eingestellt. Sehen Sie hier. /Kaliningrad-Domizil, Uwe Niemeier, 24. 5. 2015) Foto: Warmbad in Rauschen

Der einst wegweisende Professor für Physik, Franz Ernst Neumann, starb vor 120 Jahren

23.05.2015

Er war als Lehrer an der Albertina in Königsberg einer der Begründer der theoretischen Physik mit dem Schwerpunkt "Mathematische Physik". Seine Schüler bildeten die "Königsberger Schule" und besetzten fast alle deutschen Lehrstühle für Physik. Bild: das Gebäude der neuen Universität in Königsberg vor 1914 (Wikipedia, gemeinfrei)

Aktuelles aus dem russischen Bankensektor

21.05.2015

Stand der Aktualisierung: 20. Mai 2015. Sehen Sie hier. (Kaliningrad-Domizil, Uwe Niemeier, 21 5. 2015) Foto: Kaliningrad-Domizil

Arbeit an 3-Tage-Visafreiheit in Russland eingestellt

20.05.2015

Das föderale Kulturministerium begründet die Einstellung mit der schwierigen politischen Situation. Dieses Gesetz sollte ausländischen Transitreisenden die Möglichkeit geben, sich 72 Stunden visafrei auf dem russischen Territorium aufzuhalten. Lesen Sie hier. (Kaliningrad-Domizil, Uwe Niemeier, 20. 5. 2015) Foto: Kaliningrad-Domizil

Kaliningrader Strassenbahn 2010

17.05.2015

Ein deutscher Straßenbahnfan hat im Zeitraum 9. – 12. Mai 2010 die Kaliningrader Straßenbahnen auf Video gebannt. Der Beitrag hat eine Länge von 17:30 min und wurde am 01. Juni 2012 von KT4Dani bei youtube eingestellt. Sehen Sie hier (Kaliningrad-Domizil, Uwe Niemeier, 17.5.2015) Foto:: Kaliningrader Strassenbahn (Arne Woest)

d

Konzert in der evangelischen Kirche von Sorquitten

16.05.2015

Ks. Krzysztof Mutschmann, Pastor in Sorquitten, und Kerstin Harms, Vorsitzende der "Freunde Masurens e. V." , laden ein zu einem Konzert „Masuren in Liedern und Bildern” am 19. Juni 2015 m 17.00 Uhr in der ev. Kirche zu Sorkwity. Anschließend laden wir Sie zum Imbiss und einem Glas Sekt in das Jugendzentrum ein, um mit dem Künstler gemeinsam Volkslieder zu singen. Foto: Altar und Taufengel in der Sorquitter Kirche (W. v. Oppeln)

 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS