Deutsch Polnisch Russisch 
 

Gastgeber in Ostpreußen

Weltweit geführte Wander- Trekking- und Radreisen
Details anzeigen
Link ber Facebook senden
Seite twittern

Hier finden Sie alle Beiträge im Blog, geordnet nach Kategorien

 

Willkommen bei Ostpreussen.net

ostpreussen

Hier befinden Sie sich am Anfang unserer Darstellung von Ostpreußen. Diese alte deutsche Provinz ist ein Stückchen Europa, das ganz unterschiedliche Reaktionen in den Köpfen vieler Menschen auslöst. Es gibt das Ostpreußen der Russen, die ihre Kriegsbeute exotisch fanden und das Land nicht verstanden, bis die jetzige Generation sich endlich zunehmend mit ihm identifiziert. Es gibt das litauische und das polnische Ostpreußen. Und dann gibt es das eigentliche deutsche Ostpreußen, das aber vornehmlich in der Erinnerung lebt - siehe das rote Feld auf der Mitteleuropa-Karte, das sich öffnen lässt. Mit dieser Website versuchen wir, das Land, die Landschaft und die Menschen im einstigen Ostpreußen mit ihrer Kultur einem interessierten Leserkreis so zu zeigen, wie es war und wie es jetzt ist.

Sie suchen Ihr Traumhaus in Masuren? Wir liefern die Angebote dafür!

Handgemachter Postkasten - Für gute Nachrichten!
Details

Blog / News

Gesamt: 13 Treffer

500jähriges Jubiläum der Reformation auch im Baltikum

04.02.2015

Zusammen mit dem Herzogtum Preußen gehörte Livland zu den ersten Ländern Europas, in denen Luthers Reformation eingeführt wurde. Bei der Durchsetzung der neuen Glaubensrichtung im Baltikum spielte die Petrikirche in Riga eine herausragende Rolle. Deshalb wäre es höchst wünschenswert, wenn bis 2017 die neue Orgel der Petrikirche bespielt werden könnte. Dafür werden aber noch Spenden benötigt.

Jahrhunderte alte Ausstattung aus einem estländischen Schloss gerettet

03.10.2014

kurzfristig konnte ein einzigartiger, über Jahrhunderte gewachsener authentischer Bestand des Schlosses Alatskivi (Allatzkiwwi) in Estland für die neue Deutschbaltische Abteilung des Ostpreußischen Museums in Lüneburg gerettet werden.Eine Pressekonferenz zu diesem Ereignis findet im Ostpreußischen Landesmuseum am Di 7. Oktober, 13.30 Uhr statt. Foto: Herrenhaus Alatskivi, gebaut 1880-1885 nach dem Vorbild von Schloss Balmoral in Schottland (Ivar Leidus in Wikipedia, licensed under the Creative CommonsAttribution-ShareAlike 3.0 Estonia license)

Einladung zu den X. Domus Revaliensis–Tagen in Tallinn/ Reval, Estland

03.07.2014

Die Deutschbaltisch-Estnischen Kulturtage finden in diesem Jahr vom 29. bis 31. August in der Hauptstadt Estlands statt- Foto: Ansichten von Tallinn (Mmwikiest in Wikipedia)

9. Deutschbaltisch-Estnischen Kulturtage 2013

20.10.2013

Bericht über die 9. Domus-Revaliensis–Tage 2013 in Reval vom 30. August bis 01. September. Foto: Akademie der Wissenschaften in Tallinn im einstigen Palais der Familie v. Ungern-Sternberg, Ave Maria Möstlick, Wikimedia Commons, GNU Free Documentation License)

8. Baltisches Studenten-Seminar in Estland

20.10.2013

Vom 24..8.-1.9.2013 reisten 22 Teilnehmer zum 8. Baltischen Studenten-Seminar nach Reval/Tallinn. Esten, Letten, Lettgallen, Russen, Deutschbalten und Deutsche. Foto: Tagungsort im Hotel Padise mõis

Fahrradtour von Hamburg nach St. Petersburg

30.08.2013

Der durch seine Reisen nach Masuren bekannte Reinhard Donder organisierte eine Fahrradtour von Hamburg nach St. Petersburg in drei Etappen, und zwar im ersten Jahr 2011 von Hamburg nach Danzig, im Jahr 2012 von Danzig nach Riga und in diesem Jahr vom 23. Juli bis 4. August von Riga nach St. Petersburg. Nachfolgend finden Sie seinen Bericht von der letzten Etappe. Foto: Eremitage in St. Petersburg (Leonard G. in Wikipedia, licensed under Creative CommonsShareAlike 1.0 License)

Einladung zu den Deutschbaltisch-Estnischen Kulturtagen in Reval/Tallinn, Estland im August/September

29.06.2013

Der Deutschbaltisch – Estnischer Förderverein e. V. in Berlin / Charlottenburg, in dem Deutsche und Esten und auch Deutschbalten vertreten sind, lädt Sie, Ihre Familie und Freunde herzlich zu den 8. Domus Revaliensis –Tagen vom 30. August bis 01. September 2013 nach Reval/ Tallinn ein

Foto: Blick auf die Stadt Tallinn (Original uploader was Brunswick in Wikipedia)

Deutsche Minderheit und deutsches Kulturerbe im Baltikum ist weiterhin präsent

19.04.2013

Eine Delegation der CDU/CSU-Bundestagsfraktion bereiste kürzlich alle drei baltischen Staaten mit den Schwerpunktthemen ethnische Minderheiten und deutsches Kulturerbe

Foto: Schwarzhäupterhaus in Riga (Roland Struwe, 2007, in Wikipedia)

Erinnerung: Einladung zum VIII. Baltischen Studenten-Seminar - es sind noch Plätze frei

04.04.2013

Das äußerst großzügig geförderte Baltische Studentenseminar findet in diesem Jahr vom 24. August bis 1. September in Estland statt. Es vermittelt die Kenntnis der baltischen Geschichte, dient aber auch dem Kontakt und dem Gedankenaustausch zwischen den teilnehmenden estnischen, lettischen und deutschen Studenten. Die Eigenbeteiligung beträgt für deutsche Teilnehmer 100 €, den Rest trägt die Bundesregierung. Details entnehmen Sie bitte der Einladung und dem Programm. Verantwortlich und Rückfragen: Babette Baronin v. Sass, Oehlertplatz 6, 12169 Berlin, Tel.: 030-7978 8686 (Foto: Herrenhaus in Padis von lifar, 2011, in Wikipedia)

Einladung zum Seminar
Programm des Seminars

Litauen fordert Preissenkung für russisches Gas

05.02.2013

Nachdem Gazprom im vergangenen Jahr für Polen, Estland und Lettland einen Ermäßigung von 15 Prozent gewährte, beabsichtigt auch die Regierung Litauens, radikale Maßnahmen zu treffen. Vilnius drohte mit der Sperrung der Gaslieferungen nach Kaliningrad, sollte Gazprom seine Preispolitik nicht revidieren. Weitere Einzelheiten lesen Sie hier (Stimme Russlands, 5. 2. 2013) Foto: Zentrale der Gazprom in Moskau (Andrey Ivanov, 1. 9. 2009 in Wikipedia)

Gesamt: 13 Treffer

Nie żyje pierwszy opiekun bocianów z Żywkowa

25.03.2017

25. marca b.r. w wieku 68 lat odszedł od nas wielki sympatyk bocianów – Władysław Andrejew. Jako pierwszy otoczył on opieką bociany, które szczególnie ukochały sobie Żywkowo, gdzie znajduje się największa kolonia bociana białego na terenie Rzeczypospolitej Polskiej.

Pan Władysław często nazywany był „Bocianim Królem”. Był on wielkim miłośnikiem bocianów i to z wzajemnością. Gdy rodzina Andrejewów przeprowadziła się do nowego domu – ptaki wiernie poleciały za swoimi gospodarzami.


Pan Andrejew jako pierwszy we wsi zaczął pomagać bocianom. Budował platformy pod gniazda i opiekował się rannymi ptakami. Wybudował wieże widokową i z zainteresowaniem ornitologa obserwował bocianie życie. Prowadził statystyki „pobytu” ptaków w Żywkowie, potocznie zwanym - „Bocianowo”. Był ekspertem w tej dziedzinie. Chętnie dzielił się swoją wiedzą i doświadczeniem, opowiadał śmieszne bocianie przygody. Dostrzegały to również niemieckie media, które interesowały się fenomenem bocianów w Żywkowie.

(Fot. Merian. Die Lust am Reisen, August 2004)

 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS