Deutsch Polnisch Russisch 
 

Willkommen bei Ostpreussen.net

ostpreussen

Hier befinden Sie sich am Anfang unserer Darstellung von Ostpreußen. Diese alte deutsche Provinz ist ein Stückchen Europa, das ganz unterschiedliche Reaktionen in den Köpfen vieler Menschen auslöst. Es gibt das Ostpreußen der Russen, die ihre Kriegsbeute exotisch fanden und das Land nicht verstanden, bis die jetzige Generation sich endlich zunehmend mit ihm identifiziert. Es gibt das litauische und das polnische Ostpreußen. Und dann gibt es das eigentliche deutsche Ostpreußen, das aber vornehmlich in der Erinnerung lebt - siehe das rote Feld auf der Mitteleuropa-Karte, das sich öffnen lässt. Mit dieser Website versuchen wir, das Land, die Landschaft und die Menschen im einstigen Ostpreußen mit ihrer Kultur einem interessierten Leserkreis so zu zeigen, wie es war und wie es jetzt ist.

Sie suchen Ihr Traumhaus in Masuren? Wir liefern die Angebote dafür!

Computernotdienst in Allenstein
Details
Jagdgeschäft und Waffenwerkstatt Jan Janczewski
Details
Manufaktur im Schloss Eichmedien
Details

Blog / News

Gesamt: 35 Treffer

WM Stadion in Kaliningrad macht Fortschritte

12.12.2016

Die Fußball WM wirft bereits ihre Schatten voraus. Wie in ganz Russland schreiten auch im westlichsten Austragungsort Kaliningrad die Arbeiten am WM Stadion voran. Für Spieler und Fans des FC Baltika Kaliningrad erfüllt sich mit der neuen Arena eine lange gehegter Traum. Das Team hat vor Kurzem bereits einen ersten Rundgang durch das sich noch im Bau befindliche Stadion unternommen. Während der WM werden hier vier Gruppenspiele ausgetragen und Fans aus aller Welt in die russische Enklave locken. Damit es den Besuchern zwischen den Spielen nicht langweilig entstehen derzeit noch weitere Projekte wie Casinos, Hotelanlagen und große SPA-Bereiche. Wer schon vorab eine runde zocken möchte, findet unter www.deinbonuscode.com eine Auswahl an Online Casinos, die für Neukunden ein attraktives Startguthaben bereithalten. Foto: Fußballstadion in Kaliningrad (Kaliningrad-Domizil, Uwe Niemeier, 23. 10. 2016)

Der Architekt Volkwin Marg aus Königsberg wird heute 80 Jahre alt

15.10.2016

Zusammen mit Meinhard von Gerkan gründete er die Architektengemeinschaft Gerkan, Marg und Partner – gmp, das erfolgreichste Architektenunternehmen Deutschlands. Foto: Erneuertes Olympiastadion in Berlin (Martijn Mureau in Wikimedia Commons, licensed under the Creative Commons Attribution-Share Alike 4.0 International license)

Video: Zukunft von Kaliningrad zur WM 2018

10.05.2015

Es wird das Szenario gezeigt, dass man sich zrr Fußballweltmeisterschaft 2018 in Kaliningrad vorstellt. Sehen Sie hier. (Kaliningrad-Domizil, Uwe Niemeier, 10. 5. 2015) Foto: Spartakstadion in Moskau (Brateevsky in Wikipedia, licensed under the Creative CommonsAttribution-Share Alike 4.0 International license)

Streitfrage "Stadion" in Kaliningrad entschieden

08.12.2014

Nun wird das, mit Genehmigung der FIFA um 10.000 auf 35.000 Plätze gestutzte Stadion auf dem schon von Anfang an vorgesehenen Platz, der versumpften „Insel“ gebaut. Lesen Sie hier. (Kaliningrad-Domizil, Uwe Niemeier, 8. 12. 2014) Karte: Kaliningrad-Domizil

Putin gab letzte konkrete Frist für Stadionbau in Kaliningrad

27.11.2014

Der 17. Dezember 2014 ist Schicksalstag für Kaliningrad. An diesem Tag möchte der russische Präsident eine endgültige Antwort auf die Frage zum Fußball-Stadion für die Weltmeisterschaft 2018 in Kaliningrad von den Kaliningrader Verantwortlichen erhalten. Lesen Sie hier. (Kaliningrad-Domizil, Uwe Niemeier, 27. 11. 2014)

Föderaler Sportminister droht Kaliningrad mit Entzug der Weltmeisterschaft 2018

25.11.2014

Seit Monaten setzt sich der Streit um den Standort für das Stadion zur Fußball-Weltmeisterschaft in Kaliningrad und dessen enormen Kosten zwischen der Region und dem föderalen Zentrum fort. Nun platzte wohl dem verantwortlichen Minister für Sport der Kragen. Lesen Sie hier. (Kaliningrad-Domizil, Uwe Niemeier, 25. 11. 2014)

Deutsche Firma "Eiffel" hüllt sich in Schweigen

12.11.2014

Die deutsche Firma „Eiffel Stahltechnologie Deutschland“, welche sich um den Bau des Kaliningrader Fußballstadions beworben hat, weigert sich, Einzelheiten der Gespräche mit der Kaliningrader Gebietsregierung der Öffentlichkeit mitzuteilen. Lesen Sie hier. (Kaliningrad-Domizil, Uwe Niemeier, 12. 11. 2014)

Föderaler Sportminister sagt

23.10.2014

Noch sind die Entscheidungen für den Standort des zukünftigen Stadions zur Fußball-Weltmeisterschaft in Kaliningrad nicht gefallen. Aber der einflussreiche föderale Sportminister Witali Mutko hat bereits einen ersten Schlusspunkt gesetzt. Laut und deutlich verkündete er, dass das von Kaliningrad eingereichte Stadionprojekt nicht realisiert wird. Lesen Sie hier. (Kaliningrad-Domizil, Uwe Niemeier, 23. 10. 2014)

Sportminister Mutko fordert Kaliningrad auf, das Stadion selbst zu bezahlen

08.09.2014

Kaum war die Diskussion über einen möglichen Entzug der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 durch ein klares Wort des russischen Präsidenten beendet, begannen neue Streitereien. Lesen Sie hier. Währenddessen erklärte Joseph Blatter , dass er zu Russland aus Ausrichterland der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 volles Vertrauen habe. Lesen Sie hier. (Kaliningrad-Domizil, Uwe Niemeier, 8. 9. 2014)

Fußball-WM 2018 in Kaliningrad: Streit mit Sportminister

05.09.2014

Kaliningrader Gebietsregierung stellt sich gegen föderalen Sportminister. Es geht um die Entscheidung, dass Kaliningrad weiterhin Ausrichterstadt der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 bleibt, jedoch nicht mit einem Stadionneubau, und ob der geplante Standort bleibt. Lesen Sie hier und hier. (Kaliningrad-Domizil, Uwe Niemeier, 5. 9. 2014)

Gesamt: 35 Treffer
 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS