Deutsch Polnisch Russisch 
 

Willkommen bei Ostpreussen.net

ostpreussen

Hier befinden Sie sich am Anfang unserer Darstellung von Ostpreußen. Diese alte deutsche Provinz ist ein Stückchen Europa, das ganz unterschiedliche Reaktionen in den Köpfen vieler Menschen auslöst. Es gibt das Ostpreußen der Russen, die ihre Kriegsbeute exotisch fanden und das Land nicht verstanden, bis die jetzige Generation sich endlich zunehmend mit ihm identifiziert. Es gibt das litauische und das polnische Ostpreußen. Und dann gibt es das eigentliche deutsche Ostpreußen, das aber vornehmlich in der Erinnerung lebt - siehe das rote Feld auf der Mitteleuropa-Karte, das sich öffnen lässt. Mit dieser Website versuchen wir, das Land, die Landschaft und die Menschen im einstigen Ostpreußen mit ihrer Kultur einem interessierten Leserkreis so zu zeigen, wie es war und wie es jetzt ist.

Sie suchen Ihr Traumhaus in Masuren? Wir liefern die Angebote dafür!

Ermländische Apotheke
Details

Blog / News

Pfarrkirche St. Georg in Prawdinsk - Friedland

27.03.2016

Das Kaliningrader Tourismus-Informationszentrum hat eine Reihe von 3D-Animationen von Sehenswürdigkeiten der Stadt und des Gebietes angefertigt Heute wird die Kirche St. Georg im ehemaligen Friedland, Kreis Bartenstein, vorgeführt. Sehen Sie hier. (Kaliningrad-Domizil, Uwe Niemeier, 27. 3. 2016) Foto: Kirche St. Georg in Prawdinsk (Aleksander Popadin in Wikipedia, licensed under the Creative Commons Attribution 1.0 Generic license). Nähere Infos zur Kirche siehe hier.

Versteigerung von alten Ansichtskarten

25.03.2016

Im Auktionshaus Jentsch in 33332 Gütersloh, Verler Str. 1A, das sich zu den führenden Auktionshäusern in Deutschland zählt, kommt am 23. April 2016 eine der größten privaten Ansichtskartensammlungen von Königsberg, West- und Ostpreußen unter den Hammer. Nähere Auskunft unter jentsch-auktionen@t-online.de und www.auktionshausjentsch.de Foto: Versteigerung bei Christies (Tragbare Antiquities Scheme aus London, England, in Wikipedia, licensed under the Creative CommonsAttribution 2.0 Generic license)

Wernher von Braun wurde an einem 23. März vor über 100 Jahren geboren

24.03.2016

In einer Zeit, wo sich die Menschen auf die Eroberung des Mars vorbereiten, ist es durchaus passend, sich der Anfänge der Raketenentwicklung zu erinnern. Foto: Direktor Wernher von Braun im Marshall Space Flight Center 1964 (Wikipedia, gemeinfrei)

Einladung zum Vortrag „Die Masuren in Masuren nach dem II. Weltkrieg”

22.03.2016

Die Veranstaltung findet am 22. 4. 2016 um 17.00 Uhr in der ev. Kirche von Sorkwity - Sorquitten statt. Foto: Kanzel in der Kirche von Sorquitten

Zaproszenie do prezentacji

22.03.2016

Parafia Ewangelicko-Augsburska w Sorkwitach i stowarzyszenie Freunde Masurens e. V. mają zaszczyt zaprosić na odczyt dr hab. Teresy Astramowicz - Leyk (Uniwersytet Warmińsko-Mazurski/ Olsztyn) „ Mazurzy na Mazurach po II. Wojnie światowej"

Katharinenkirche in Arnau

20.03.2016

Das Kaliningrader Tourismus-Informationszentrum hat eine Reihe von 3D-Animationen von Sehenswürdigkeiten der Stadt und des Gebietes angefertigt. Sie können mit diesen Animationen arbeiten. Klicken Sie auf die „Bildtropfen“ und es werden weitere Details der Gebäude oder Landschaft angezeigt. Sehen Sie hier die Kirche von Arnau. /Kaliningrad-Domizil, Uwe Niemeier, 20. 3. 2016) Foto: Katharinenkirche (Wikipedia, gemeinfrei)

Reiche Funde 60 Jahre nach dem Krieg

19.03.2016

Polnische Archäologen haben etliche zum Ende des 2.Weltkriegs offenbar vergrabene Kunstwerke sach- und fachgerecht wieder ans Tageslicht geholt. Foto als Beispiel für das Schaffen von Adolfo Wildt: Büste des Cesare Battisti von Adolfo Wildt (Wolfgang Moroder in WikimediaCommons, licensed under the Creative Commons Attribtion-Share Alike 3.0 Unported license)

Ausstellung „Wolfskinder. Verlassen zwischen Ostpreußen und Litauen“

17.03.2016

Beim Ende der Kämpfe in Ostpreußen im 2. Weltkrieg gab es zwischen 10.000 und 25.000 Wolfskinder, die, völlig auf sich allein gestellt, durch Ostpreußen streunten oder nach Litauen flohen. Ihr Schicksal und ihre Lebensumstände werden in einer Ausstellung des Ostpreußischen Landesmuseums in Lüneburg geschildert, die bis zum 29. Mai 2016 zu sehen ist. Lesen Sie hier.(LZ online, 14. 3. 2016) Sie erreichen das Museum über den Zugang aus der Heiligengeiststr. 38. Geänderte Öffnungszeiten während der Umbauphase: Tgl. außer Mo 12-17 Uhr. Foto: Buchcover

Erinnerung an Wolfgang Koeppen

15.03.2016

Der Greifswalder Schriftsteller wuchs in Ortelsburg auf. Er wurde von 110 Jahren geboren und starb vor 20 Jahren. Foto: Panorama von Ortelsburg mit Rathaus

Bund Junges Ostpreußen

15.03.2016

Der Jugendverband in der Landsmannschaft Ostpreußen hat seinen Rundbrief "März 2016" herausgegeben. Darin sind auch wieder viele Aktivitäten im laufenden Jahr aufgeführt. Sehen Sie hier. (BJO, 13. 3. 2016). Foto: Landschaft im großen Moosbruch (von tohus, Dezember 2008)

 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS