Deutsch Polnisch Russisch 
 

Gastgeber in Ostpreußen

Einladung zur Masurenfahrt 7. bis zum 16. August 2021
Details anzeigen
Link ber Facebook senden
Seite twittern

Hier finden Sie alle Beiträge im Blog, geordnet nach Kategorien

 

Willkommen bei Ostpreussen.net

ostpreussen

Hier befinden Sie sich am Anfang unserer Darstellung von Ostpreußen. Diese alte deutsche Provinz ist ein Stückchen Europa, das ganz unterschiedliche Reaktionen in den Köpfen vieler Menschen auslöst. Es gibt das Ostpreußen der Russen, die ihre Kriegsbeute exotisch fanden und das Land nicht verstanden, bis die jetzige Generation sich endlich zunehmend mit ihm identifiziert. Es gibt das litauische und das polnische Ostpreußen. Und dann gibt es das eigentliche deutsche Ostpreußen, das aber vornehmlich in der Erinnerung lebt - siehe das rote Feld auf der Mitteleuropa-Karte, das sich öffnen lässt. Mit dieser Website versuchen wir, das Land, die Landschaft und die Menschen im einstigen Ostpreußen mit ihrer Kultur einem interessierten Leserkreis so zu zeigen, wie es war und wie es jetzt ist.

Blog / News

Wildtierfotografie in Ostpreußen vor 1945

07.09.2021

Vortrag im Rahmen der Reihe „Museum erleben“ mit Dr. Christoph Hinkelmann am Dienstag, 21. September 2021, 14.30 Uhr. Preis: 1,50 € zzgl. Museumseintritt. Foto: Elchkalb von Horst Siewert (© Ostpreußisches Landesmuseum, Lüneburg)

Tag des offenen Denkmals

06.09.2021

Der diesjährige Tag des offenen Denkmals wird am 12. September 2021 begangen im Ostpreußischen Landesmuseum mit Deutschbaltischer Abteilung und Brauereimuseum Lüneburg. Der Eintritt ist frei. Foto: Denkmal des Brauereimuseums (© Ostpreußisches Landesmuseum, Lüneburg)

Siegfried Mathus ist gestorben

05.09.2021

Der in Ostpreußen geborene Musiker war einer der bekanntesten und international meistgespielten deutschen Komponisten der Gegenwart. Nach der Wende gründete er die „Kammeroper Schloss Rheinsberg“, eine sommerliche Werkstatt für Nachwuchstalente. Foto: Schloss Rheinsberg mit Kammeroper (Amodorrado in Wikimedia Commons, licensed under the Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported license)

Der Künstler Johann Walter-Kurau als Lehrer

03.09.2021

Vortrag von Dr. Ralf F. Hartmann am Mittwoch, 22. September 2021 um 18:30 Uhr. Eintritt: 5 €. Foto: Minna Köhler Röber, Selbstporträt (© Ostpreußisches Landesmuseum, Lüneburg)

Die beliebtesten Sportarten in Polen

03.09.2021

In Polen wird nicht nur viel Sport gemacht, es wird auch fleißig bei verschiedenen Sportveranstaltungen mitgefiebert. Die Sportlandschaft im Land ist breitgefächert und das Interesse an heimischen Teams ist groß. Natürlich wird auch hier der Fußball großgeschrieben, wie es in vielen europäischen Ländern der Fall ist, allerdings gibt es viele andere Sportarten, die in Polen zelebriert werden. Wir wollen uns daher die beliebtesten Sportarten in Polen ansehen – sowohl im Profibereich als auch als geschätzte Hobbys!. Foto: Polen unter blauem Himmel

Hermann Löns aus Kulm

29.08.2021

Die Lüneburger Heide war die Ideallandschaft des Natur- und Heimatdichters aus Westpreußen. Foto: Landschaft der Lüneburger Heide (Axel Hindemith in Wikimedia Commons, licensed under the Creative Commons Attribution 3.0 Unported license)

Johann Georg Hamann

27.08.2021

Schon zu Lebzeiten nannte man den Philosophen Hamann den Magnus des Nordens und zählte ihn wegen seiner geistigen und sprachlichen Vielseitigkeit zu den großen deutschen Denkern. Sprache war für ihn göttlichen Ursprungs, denn ohne Sprache und Geschichte gäbe es keine Vernunft. Foto: Fürstin Gallatzien im Kreis ihrer Freunde (Wikimedia Commons, gemeinfrei)

Johann Gottfried von Herder

25.08.2021

Johann Gottfried von Herder ist einer der deutschen Geistesgrößen aller Zeiten, Dichter, Theologe, Geschichts- und Religionsphilosoph sowie Sprachwissenschaftler, geboren in Mohrungen. Foto: Denkmal von Johann Gottfried Herder in Riga nahe dem Domplatz (Norbert Bangert in Wikimedia Commons, licensed under the Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported license)

Entlang der Ostsee nach Ostpreußen

24.08.2021

Wer entlang der Ostsee mit dem Fahrrad nach Ostpreußen fährt, macht sich nicht nur auf eine Reise durch das heutige Polen, sondern auch auf eine Reise durch die deutsche Geschichte. Foto: Burg und Dom von Marienwerder (Jerzy Strzelecki in Wikimedia Commons, licensed under the Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported license)

Können Kriege gerecht sein?

24.08.2021

Vortrag von Dr. Sigurd Rink am Donnerstag, 2. September 2021, um 18:30 Uhr. Eintritt: 5,00 €. Foto: Sigurd Rink, Evangelische Militärfürsorge ( © Ostpreußisches Landesmuseum, Lüneburg)

Nie żyje pierwszy opiekun bocianów z Żywkowa

25.03.2017

25. marca b.r. w wieku 68 lat odszedł od nas wielki sympatyk bocianów – Władysław Andrejew. Jako pierwszy otoczył on opieką bociany, które szczególnie ukochały sobie Żywkowo, gdzie znajduje się największa kolonia bociana białego na terenie Rzeczypospolitej Polskiej.

Pan Władysław często nazywany był „Bocianim Królem”. Był on wielkim miłośnikiem bocianów i to z wzajemnością. Gdy rodzina Andrejewów przeprowadziła się do nowego domu – ptaki wiernie poleciały za swoimi gospodarzami.


Pan Andrejew jako pierwszy we wsi zaczął pomagać bocianom. Budował platformy pod gniazda i opiekował się rannymi ptakami. Wybudował wieże widokową i z zainteresowaniem ornitologa obserwował bocianie życie. Prowadził statystyki „pobytu” ptaków w Żywkowie, potocznie zwanym - „Bocianowo”. Był ekspertem w tej dziedzinie. Chętnie dzielił się swoją wiedzą i doświadczeniem, opowiadał śmieszne bocianie przygody. Dostrzegały to również niemieckie media, które interesowały się fenomenem bocianów w Żywkowie.

(Fot. Merian. Die Lust am Reisen, August 2004)

 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren