Deutsch Polnisch Russisch 
 

Willkommen bei Ostpreussen.net

ostpreussen

Hier befinden Sie sich am Anfang unserer Darstellung von Ostpreußen. Diese alte deutsche Provinz ist ein Stückchen Europa, das ganz unterschiedliche Reaktionen in den Köpfen vieler Menschen auslöst. Es gibt das Ostpreußen der Russen, die ihre Kriegsbeute exotisch fanden und das Land nicht verstanden, bis die jetzige Generation sich endlich zunehmend mit ihm identifiziert. Es gibt das litauische und das polnische Ostpreußen. Und dann gibt es das eigentliche deutsche Ostpreußen, das aber vornehmlich in der Erinnerung lebt - siehe das rote Feld auf der Mitteleuropa-Karte, das sich öffnen lässt. Mit dieser Website versuchen wir, das Land, die Landschaft und die Menschen im einstigen Ostpreußen mit ihrer Kultur einem interessierten Leserkreis so zu zeigen, wie es war und wie es jetzt ist.

ostpreussen-immobilien
Computernotdienst in Allenstein
Details

Blog / News

Der Nationalpark Kurische Nehrung

04.08.2012

Europas höchste Wanderdünen, Wälder, in denen immer noch Elche leben, und die älteste Vogelwarte der Welt gehören zu den Attraktionen, die jedes Jahr zahlreiche Touristen auf die Nehrung locken. Doch es gibt Grenzprobleme

Das Bild zeigt die Hohe Düne bei Nidden 2002

Kaliningrad: Erfolge im Kampf gegen die Korruption

01.08.2012

In Kaliningrad sind den Behörden korrupte Beamte beim Zoll und bei der Ausländerbehörde ins Netz gegangen

Vor 139 Jahren wurde der kaiserliche Spionagechef Walter Nicolai geboren

31.07.2012

Schon gleich nach dem 1. Weltkrieg wurde Nicolai zwangspensioniert. Dennoch verschleppten ihn die Sowjets nach dem 2. Weltkrieg nach Moskau

Das Bild zeigt die schöne Spionin Mata Hari 1906 (aus Wikipedia über Mata Hari, angeschaut 31. 7. 2012)

Die polnische Regionalfluglinie OLT-Express steht vor dem Aus

28.07.2012

Tausende Passagiere der OLT-Express Polen mussten am Freitag am Boden bleiben: Die polnische Regionalfluglinie hat alle innerpolnischen Flüge eingestellt und den Ticketverkauf gestoppt

Das Bild zeigt eine Saab 2000 der Fluggesellschaft OLT (Biggerben, 26. 7. 2011, in Wikipedia über OLT)

Wendejahr 1945: Plötzlich allein in Rastenburg

27.07.2012

Siegfried Michalzik verliert als Zehnjähriger auf der Flucht seine Familie, als er nachts bei minus 26 ° C in einer warmen Kneipe Schutz suchte und dort einschlief. Das berichtet der ostpreußische Flüchtlingsjunge in einem Schreibwettbewerb, den das Hamburger Abendblatt veranstaltete. Den Artikel lesen Sie hier. (Hamburger Abendblatt, 27. 7. 2012)

Das Bild gibt einen Blick auf Rastenburg, heute Ketrzyn, mit den rotglühenden Dächern wieder

Der kleine Grenzverkehr zwischen Polen und der Oblast Kaliningrad hat begonnen

27.07.2012

Einwohner in einem festgelegten Grenzgebiet Polens und in der Oblast Kaliningrad können jetzt Sondergenehmigungen beantragen, um regelmäßig ins Nachbargebiet einreisen zu können. Die ersten dieser Sondergenehmigungen, die grenzüberschreitende Zusammenarbeit und Wirtschaftskontakte erleichtern sollen, werden für zwei Jahre ausgestellt. Später sollen sie für jeweils fünf Jahre gelten. (Abendzeitung München, 27. 7. 2012)

Die Ferienzeit ist auch Lesezeit. Wie wäre es mit einem Roman von Johannes Bobrowski?

26.07.2012

Der Schriftsteller und Dichter Johannes Bobrowski, in Tilsit geboren, gilt als der bedeutendste Lyriker Ostpreußens im Nachkriegsdeutschland. Sein größter Erfolg war der – verfilmte - Roman „Levins Mühle“ (1964). Weitere Werke: „Litauische Claviere“ (1966), Gedichtband „Sarmatische Zeit“ (1961) etc

Sommerfeste der Ost- und Westpreußen

25.07.2012

In den Sommermonaten finden traditionell Zusammenkünfte der Menschen statt, die im Osten Europas ihre Wurzeln haben, so jetzt in Wiesbaden und in Uetersen

Adalbert von Prag, wurde von etwa 1070 Jahren in Böhmen geboren

23.07.2012

Der spätere Märtyrer stand schon als junger 30jähriger Bischof mit den Herrschaftszentralen im damaligen Europa in enger Beziehung. So pflegte er enge Kontakte zum Papst in Rom und zum deutschen Kaiser, aber ebenso zu den ungarischen und polnischen Herrscherhöfen. Als ihn der erste polnische König Boleslaw Chrobry zu den Missionsanstrengungen im Prußenland aufforderte, nahm das verhängnisvolle Schicksal seinen Lauf und machte ihn zu einem Märtyrer, der bis in unsere Tage große Beachtung erfährt.

Das Bild zeigt den Heiligen Adalbert auf einem Gemälde aus dem 15. Jh. (gemeinfrei in Wikipedia über Adalbert von Prag)

In Kaliningrad wurden syrische Helikopter aufgearbeitet, wie jetzt offenbar wurde

21.07.2012

Der russische Frachter „Alaed“, dem es zuvor nicht gelungen war, modernisierte Mi-25-Helikopter nach Syrien zu bringen, hat die Maschinen in Kaliningrad wieder ausgeladen

Das Bild zeigt einen russischen Militärhubschrauber (Dmitriy Pichugin, 17. 8. 2005, in Wikipedia über Militärhubschrauber)

Nie żyje pierwszy opiekun bocianów z Żywkowa

25.03.2017

25. marca b.r. w wieku 68 lat odszedł od nas wielki sympatyk bocianów – Władysław Andrejew. Jako pierwszy otoczył on opieką bociany, które szczególnie ukochały sobie Żywkowo, gdzie znajduje się największa kolonia bociana białego na terenie Rzeczypospolitej Polskiej.

Pan Władysław często nazywany był „Bocianim Królem”. Był on wielkim miłośnikiem bocianów i to z wzajemnością. Gdy rodzina Andrejewów przeprowadziła się do nowego domu – ptaki wiernie poleciały za swoimi gospodarzami.


Pan Andrejew jako pierwszy we wsi zaczął pomagać bocianom. Budował platformy pod gniazda i opiekował się rannymi ptakami. Wybudował wieże widokową i z zainteresowaniem ornitologa obserwował bocianie życie. Prowadził statystyki „pobytu” ptaków w Żywkowie, potocznie zwanym - „Bocianowo”. Był ekspertem w tej dziedzinie. Chętnie dzielił się swoją wiedzą i doświadczeniem, opowiadał śmieszne bocianie przygody. Dostrzegały to również niemieckie media, które interesowały się fenomenem bocianów w Żywkowie.

(Fot. Merian. Die Lust am Reisen, August 2004)

 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS