Deutsch Polnisch Russisch 
 

Visaanträge von Russen für Deutschland werden zukünftig extern angenommen

03.02.2012

Die Erlaubnis, Visaanträge entgegenzunehmen – und zwar binnen 48 Stunden – soll an ein zuverlässiges privates Unternehmen ausgelagert werden. Davon ist auch Kaliningrad betroffen., allerdings erst zu einem späteren Zeitpunkt.

Entscheidend ist dem Vernehmen nach die Neuerung, dass in den Dienstleister-Annahmestellen die persönliche Anwesenheitspflicht des (Erst-)Antragstellers entfallen kann, da dieser mit dieser Dienstleistung auch Dritte beauftragen kann. Durch die Einführung einer »Vielreisenden-Regelung« brauchen Reisende, die innerhalb von zwei Jahren mindestens zweimal ein Schengenvisum erhalten haben, bei der Antragstellung nicht mehr persönlich vorzusprechen. Auch wurde die Zahl der Mehrjahresvisa für Vielreisende (zum Beispiel: Wissenschaftler, Wirtschaftskräfte, Journalisten) erhöht. Somit dürfen rund 50 Prozent aller Geschäftsreisenden über solche Visa verfügen

(Russland Aktuell, 2. 2. 2012)

 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren