Deutsch Polnisch Russisch 
 

Leelo Tungal: „Genossin Kind“

05.10.2021

Mit den Augen des Kindes von damals lässt die bekannte estnische Autorin Leelo Tungal einen Teil ihrer Kindheit Revue passieren: Als ihre Mutter von bewaffneten, russisch sprechenden Männern abgeholt wird, verspricht diese, bald zurück zu sein, wenn die kleine Leelo brav ist. Da sich die Rückkehr der Mutter immer weiter hinzieht, nagt es in der kleinen Leelo, inwieweit sie für die Situation selbst verantwortlich ist. Hin- und hergerissen zwischen der Abneigung gegenüber allem Russischen und der Anziehungskraft der Sowjetpropaganda, wächst sie trotz allem wohlbehalten bei ihrem Vater, Großeltern und Tanten auf. Tungal versteht es, in ihrem Roman „Genossin Kind“ in einer faszinierenden Dichte ihre kindliche Lebenswelt im sowjetisch besetzten Estland der frühen 1950er Jahre wieder lebendig werden zu lassen.

Leelo Tungal, geboren 1947, ist eine der bekanntesten und beliebtesten Autorinnen Estlands. Hervorzuheben sind ihre in über 100 Ausgaben erschienenen Gedichte, von denen viele vertont wurden und einige auf den estnischen Sängerfesten sowie beim Eurovision Song Contest aufgeführt worden sind. Die Veranstaltung erfolgt in Kooperation mit der Estnischen Botschaft mit Unterstützung der Stiftung Eesti Kultuurkapital und der Lüneburger Deutsch-Estnischen Gesellschaft.

Für diese Veranstaltung gelten ab Oktober die 2-G-Regeln. Für die Veranstaltungsteilnahme ist ein Nachweis über eine vollständige Impfung oder eine Genesung vorzulegen. Im Gegenzug entfallen die bisher geltenden Abstands- und Hygieneregeln in den jeweiligen Veranstaltungsräumen, wie das Tragen einer Maske oder das Abstandsgebot. Beim Ausstellungsbesuch besteht während der regulären Öffnungszeiten jedoch eine Maskenpflicht. Kinder und Jugendliche bis einschließlich 18 Jahren dürfen die 2-G-Bereiche betreten. Das gilt auch für Menschen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen dürfen oder an klinischen Studien teilnehmen. Sie benötigen ein ärztliches Attest und den Nachweis über einen negativen Schnelltest.

Eine Anmeldung unter info@ol-lg.de oder Tel. 04131 759950 ist erforderlich.

------------------------------

Kontakt
Janina Stengel M.A., Volontärin Marketing und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. +49 (0)4131 7599528, E-Mail: j.stengel@ol-lg.de

Ostpreußisches Landesmuseum mit Deutschbaltischer Abteilung Heiligengeiststraße 38, 21335 Lüneburg,
Tel. +49 (0)4131 759950, Fax +49 (0)4131 7599511
E-Mail: info@ol-lg.de, Internet: http://www.ostpreussisches-landesmuseum.de

 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren