Deutsch Polnisch Russisch 
 

Gastgeber in Ostpreußen

Ferienhaus bei einer deutschsprachigen Familie
Details anzeigen
Link ber Facebook senden
Seite twittern

Hier finden Sie alle Beiträge im Blog, geordnet nach Kategorien

 

Willkommen bei Ostpreussen.net

ostpreussen

Hier befinden Sie sich am Anfang unserer Darstellung von Ostpreußen. Diese alte deutsche Provinz ist ein Stückchen Europa, das ganz unterschiedliche Reaktionen in den Köpfen vieler Menschen auslöst. Es gibt das Ostpreußen der Russen, die ihre Kriegsbeute exotisch fanden und das Land nicht verstanden, bis die jetzige Generation sich endlich zunehmend mit ihm identifiziert. Es gibt das litauische und das polnische Ostpreußen. Und dann gibt es das eigentliche deutsche Ostpreußen, das aber vornehmlich in der Erinnerung lebt - siehe das rote Feld auf der Mitteleuropa-Karte, das sich öffnen lässt. Mit dieser Website versuchen wir, das Land, die Landschaft und die Menschen im einstigen Ostpreußen mit ihrer Kultur einem interessierten Leserkreis so zu zeigen, wie es war und wie es jetzt ist.

ostpreussen-immobilien
Jagdgeschäft und Waffenwerkstatt Jan Janczewski
Details
Altdanziger Bier - Tradition seit 1871
Details

Blog / News

Erinnerung an den Naturforschrer Karl Ernst von Baer

28.02.2021

Er war einer der bedeutendsten Naturforscher der 1. Hälfte des 19. Jhs. und Professor an der Albertina von 1817 – 1834, später an der Kaiserlichen Akademie der Wissenschaften in St. Petersburg - Entdecker der menschlichen Eizelle, umtriebiger Forschungsreisender und Fischbiologe. Foto: Kaiserliche Akademie der Wissenschaften in St. Petersburg (Alex Florstein Fodorov in Wikimedia Commons, licensed under the Creative Commons Attribution-Share Alike 4.0 International license)

Prof. Otto Heichert

27.02.2021

Als viel beachteter Künstler seiner Zeit wurde Otto Heichert an die Kunstakademie Königsberg berufen. Er war der Schöpfer des Freskos „Empfang eines Salzburger Emigrantenzuges durch König Friedrich Wilhelm I.“ in der Friedrichschule in Gumbinnen. Seit das Bild unter Putzschichten wieder hervorgeholt wurde, ist es eine Attraktion für Besucher dieser Stadt. Foto: Fresko in der Friedrichschule

Können CBD und Hanföl gegen Jetlag helfen?

26.02.2021

Wer seinen Urlaub noch nie außerhalb von Europa verbracht hat, kennt Jetlag wohl nur aus Erzählungen. Alle, die schon einmal etwas weiter Richtung Ost oder West geflogen sind, dürften dieses lästige Phänomen aber nur zu gut kennen. Reisende probieren allerlei Tricks gegen den Jetlag aus, meist aber nur mit mäßigem Erfolg. Kann der Hanf als pflanzliches Heilmittel möglicherweise Abhilfe verschaffen? Foto: Hanfpflanze (Michael_w in Wikimedia Commons, licensed under the Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported license)

Der Geograph Siegfried Passarge aus Königsberg

26.02.2021

Der Begründer der modernen wissenschaftlichen Landschaftskunde war zwar vergeblich mit der Suche nach Diamantenvorkommen in der Kalahari befasst, aber er war ein großer Geograph mit dem Schwerpunkt Afrika. Foto: die Kalahari in Namibia (Elmar Thiel in Wikimedia Commons, licensed under the Creative Commons Attribution-Share Alike 2.0 Germany and 3.0 Unported license)

Erinnerung an den Dichter Erich Hannighofer

25.02.2021

Der in Königsberg geborene Lyriker hat sich unsterblich gemacht, als er in Zusammenarbeit mit Herbert Brust das Gedicht „Land der dunklen Wälder ….“ ersann, das zusammen mit der Musik zum Lied der Ostpreußen wurde. Partitur: Originalhandschrift des Ostpreußenliedes (Kreisgemeinschaft Tilsit-Ragnit)

Christofer Herrmann: Der Hochmeisterpalast der Marienburg

25.02.2021

Der Architekturexperte erklärt in seinem Buch die Modernität des Hochmeisterpalastes und vermittelt aktuelle Erkenntnisse zur Marienburg. Foto: Buchcover

Erinnerung an Max Askanazy

24.02.2021

Der in seiner Zeit bekannte Pathologe aus Stallupönen beschäftige sich intensiv mit dem Knochenmark als Blutbildungsorgan und entdeckte den Blutegel als Verursacher bösartiger Geschwülste. Foto: Knochenmark vom Rind (vermutlich Rainer Zenz in Wikimedia Commons, licensed under the Creative CommonsAttribution-Share Alike 3.0 Unported license).

Erinnerung an den in Elbing geborenen Musiker Heinz von Schumann

14.02.2021

Heinz v. Schumann hat vor allem als Chorleiter eine beachtliche musikalische Karriere in Ostpreußen wie im Westen gemacht. Foto: Konzertchor Winfridia, Fulda (konzertchor-fulda.de)

Pfarrer Karl Heinrich Heldt

13.02.2021

Heldt gehörte zu den aufrechten Christen, die sich vom Nationalsozialismus nicht unterkriegen ließen und deshalb auch heute noch in ihrer alten Gemeinde verehrt werden. Foto: Kirche in Bialla vor dem Krieg (Familie Statnik)

Die Litfaßsäulen

11.02.2021

Wohl jeder kennt die Werbetempelchen im Stadtbild, für wenige jedoch dürfte der Erfinder mit ostpreußischen Wurzeln ein Begriff sein. Foto: Litfaßsäule in Trostberg 2009 (LepoRello in Wikimedia Commons, licensed under the Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported license)

Nie żyje pierwszy opiekun bocianów z Żywkowa

25.03.2017

25. marca b.r. w wieku 68 lat odszedł od nas wielki sympatyk bocianów – Władysław Andrejew. Jako pierwszy otoczył on opieką bociany, które szczególnie ukochały sobie Żywkowo, gdzie znajduje się największa kolonia bociana białego na terenie Rzeczypospolitej Polskiej.

Pan Władysław często nazywany był „Bocianim Królem”. Był on wielkim miłośnikiem bocianów i to z wzajemnością. Gdy rodzina Andrejewów przeprowadziła się do nowego domu – ptaki wiernie poleciały za swoimi gospodarzami.


Pan Andrejew jako pierwszy we wsi zaczął pomagać bocianom. Budował platformy pod gniazda i opiekował się rannymi ptakami. Wybudował wieże widokową i z zainteresowaniem ornitologa obserwował bocianie życie. Prowadził statystyki „pobytu” ptaków w Żywkowie, potocznie zwanym - „Bocianowo”. Był ekspertem w tej dziedzinie. Chętnie dzielił się swoją wiedzą i doświadczeniem, opowiadał śmieszne bocianie przygody. Dostrzegały to również niemieckie media, które interesowały się fenomenem bocianów w Żywkowie.

(Fot. Merian. Die Lust am Reisen, August 2004)

 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren