Deutsch Polnisch Russisch 
 

Willkommen bei Ostpreussen.net

ostpreussen

Hier befinden Sie sich am Anfang unserer Darstellung von Ostpreußen. Diese alte deutsche Provinz ist ein Stückchen Europa, das ganz unterschiedliche Reaktionen in den Köpfen vieler Menschen auslöst. Es gibt das Ostpreußen der Russen, die ihre Kriegsbeute exotisch fanden und das Land nicht verstanden, bis die jetzige Generation sich endlich zunehmend mit ihm identifiziert. Es gibt das litauische und das polnische Ostpreußen. Und dann gibt es das eigentliche deutsche Ostpreußen, das aber vornehmlich in der Erinnerung lebt - siehe das rote Feld auf der Mitteleuropa-Karte, das sich öffnen lässt. Mit dieser Website versuchen wir, das Land, die Landschaft und die Menschen im einstigen Ostpreußen mit ihrer Kultur einem interessierten Leserkreis so zu zeigen, wie es war und wie es jetzt ist.

Sie suchen Ihr Traumhaus in Masuren? Wir liefern die Angebote dafür!

Grundstück in Nattern (Naterki), Gem. Dietrichswalde (Gietrzwałd) bei Allenstein (Olsztyn)
Details
6 ha: Grundstück in Sdorren (Dorren, Zdory) bei Johannisburg (Pisz)
Details
Landhaus in Labab (Łabapa) bei Angerburg (Węgorzewo)
Details

Blog / News

Vor 80 Jahren wurde Georg Kardinal Sterzinsky geboren

09.02.2016

Am 24. Juni 1989, kurz vor dem Mauerfall, ernannte Papst Johannes Paul II. Georg Sterzinsky zum Bischof von Berlin. Durch die Wiedervereinigung kamen Teile von Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern hinzu. Die neue Kirchenprovinz wurde Erzbistum und der Bischof wurde erster Erzbischof von Berlin und Kardinal. Foto: Die Hedwigskathedrale in Berlin-Mitte, katholische Hauptkirche im Bistum Berlin (lostajy in Wikimedia Commons, licensed under the Creative Commons Attribution 2.0 Generic license)

Aktuelles aus dem russischen Bankensektor

08.02.2016

Stand der aktualisierten Statistik: 8. Februar 2016. Sehen Sie hier. (Kaliningrad-Domizil, Uwe Niemeier, 8. 2. 2016) Foto: Kaliningrad-Domizil

Kaliningrader Wochenblatt

08.02.2016

Das „Kaliningrader Wochenblatt“ erscheint täglich aktualisiert im Verlaufe der Woche. Es berichtet über regionale Ereignisse aus der Stadt Kaliningrad und dem Gebiet in kompakter Form. Lesen Sie hier. (Kaliningrad-Domizil, Uwe Niemeier 8. 2. 2016)

Die Gutsparks in der Prignitz - 400 Jahre Geschichte ländlicher Gartenkunst

08.02.2016

Vortrag von Torsten Foelsch, Hotel im Park in Masuren, am 15. Februar 2016 um 19.00 Uhr in Berlin-Charlottenburg. Foto: Familie v. Putlitz in ihrem Park (Wikipedia)

Video: Olympisches Feuer in Kaliningrad

07.02.2016

Ankunft des Olympischen Feuers in Kaliningrad im Jahre 2013. Der Beitrag hat eine Länge von 01:37min und wurde am 06. Januar 2016 durch Tim Sedov bei youtube eingestellt. Sehen Sie hier. (Kaliningrad-Domizil, Uwe Niemeier, 7. 2. 2016) Foto: Die olympische Flamme auf dem Elbrus im Kaukasus (russland.ru)

Dr. Paul Dahlke, Homöopath und Buddhist

06.02.2016

Der Vorkämpfer des Buddhismus in Europa wurde in der Bergstrasse 7 in Osterode, Ostpreußen, geboren. Das "Rad der Lehre" (Dharmachakra) ist das Symbol der Lehre des Buddha (Shazz, Esteban Barahona, in Wikipedia, licensed under the Creative CommonsAttribution-Share Alike 3.0 Unported license)

Dresden als Vorbild für Kaliningrader Generalentwicklungsplan

06.02.2016

Der ehemalige Chefarchitekt der Stadt Kaliningrad und der Ex-Leiter der Agentur für Städtebau in der Kaliningrader Gebietsregierung empfahl die deutsche Stadt Dresden als Beispiel für die Entwicklung Kaliningrads zu nehmen. Lesen Sie hier. (Kaliningrad-Domizil, Uwe Niemeier, 6. 2. 2016) Foto: Luftbild der Altstadt von Dresden an der Elbe 2008 mit Augustusbrücke,Schloss, Hofkirche Brühlsche Terrassen und Frauenkirche (Wolfgang Pehlemann in Wikipedia, licensed under the Creative CommonsAttribution-Share Alike 3.0 Unported license)

Autorenlesung mit Arno Surminski

05.02.2016

Im Neubau des Ostpreußischen Landesmuseums in Lüneburg liest Arno Surminski am 25. Februar 2016 um 19 Uhr aus seinem in zweiter Auflage erschienen Buch "Jokehnen" vor. Foto: Arno Surminski (Ostpreußisches Landesmuseum)

Autorenlesung in Hamburg am 26. Februar

05.02.2016

Die Autoren Fabian Wehner und Katja Gäbler lesen aus ihrem Buch „Nachbeben – Begegnungen mit deutschen Lebensgeschichten des 20. Jahrhunderts“ , in dem sie 24 ostpreußischen Schicksalen nachspürten. Foto: Buchcover

Erinnerung an Bischof Helmut Frenz

04.02.2016

Helmut Frenz war Theologe, Bischof der evangelisch-lutherischen Kirche, Flüchtlingsbeauftragter und engagierter Menschenrechtsaktivist. Weltkarte: Standort der Sektionen von Amnesty International (Lokal_Profil in Wikipedia, licensed under the Creative CommonsAttribution-Share Alike 2.5 Generic license)

 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS