Deutsch Polnisch Russisch 
 

Gastgeber in Ostpreußen

Palast und Gutshof Gallingen (Galiny) - Freude und Natur
Details anzeigen
Link ber Facebook senden
Seite twittern

Hier finden Sie alle Beiträge im Blog, geordnet nach Kategorien

 

Willkommen bei Ostpreussen.net

Ostpreussen Ostpreußen Karte

Hier befinden Sie sich am Anfang unserer Darstellung von Ostpreußen. Diese alte deutsche Provinz ist ein Stückchen Europa, das ganz unterschiedliche Reaktionen in den Köpfen vieler Menschen auslöst. Es gibt das Ostpreußen der Russen, die ihre Kriegsbeute exotisch fanden und das Land nicht verstanden, bis die jetzige Generation sich endlich zunehmend mit ihm identifiziert. Es gibt das litauische und das polnische Ostpreußen. Und dann gibt es das eigentliche deutsche Ostpreußen, das aber vornehmlich in der Erinnerung lebt - siehe das rote Feld auf der Mitteleuropa-Karte, das sich öffnen lässt. Mit dieser Website versuchen wir, das Land, die Landschaft und die Menschen im einstigen Ostpreußen mit ihrer Kultur einem interessierten Leserkreis so zu zeigen, wie es war und wie es jetzt ist.

Sie suchen Ihr Traumhaus in Masuren? Wir liefern die Angebote dafür!

Landhaus in Labab (Łabapa) bei Angerburg (Węgorzewo)
Details
Grundstück in Ruś - Reußen (Groß Bertung III), Gemeinde Stawiguda - Stabigotten
Details
Gutshaus in Klonau (Klonowo) bei Osterode (Ostróda)
Details

Blog / News

Kaliningrader Regionalnachrichten

01.02.2015

Das „Kaliningrader Wochenblatt“ erscheint täglich aktualisiert im Verlaufe der Woche. Es berichtet über regionale Ereignisse aus der Stadt Kaliningrad und dem Gebiet in kompakter Form. Lesen Sie hier. (Kaliningrad-Domizil, Uwe Niemeier 1. 2. 2015)

Königsberger Express

01.02.2015

Die neueste Ausgabe sehen Sie hier. (Kaliningrad-Domizil, Uwe Niemeier, 1. 2. 2015)

Das Denkmal von Agnes Miegel wird aus dem Kurpark von Bad Nenndorf verbannt

01.02.2015

Die "political correctness" des Mainstreams hat wieder eionmal zugeschlagen: auf Anordnung der Stadtverwltung von Bad Nenndorf muss das Denkmal von Agnes Miegel bis zum 13. Februar 2015 aus dem Kurpark entfernt werden. Lesen Sie dazu nachfolgend einen Bericht, der gerade in der PAZ erschienen ist. Porträt von Agnes Miegel, gemalt von Vera Macht

Präsident "Avtotor" zur schwierigen Situation in diesem Jahr in Kaliningrad

31.01.2015

Der Präsident der Kaliningrader Autoholding „Avtotor“ macht sich Sorgen um den Produktionsstandort und schließt die Möglichkeit einer Produktionssenkung in diesem Jahr nicht aus. Lesen Sie hier. (Kaliningrad-Domizil, Uwe Niemeier, 31. 1. 2015) Grafik: Kaliningrad-Domizil

Aktuelles aus dem russischen Bankensektor

30.01.2015

Stand der Aktualisierung: 20. Januar 2015. Sehen Sie hier. (Kaliningrad-Domizil, Uwe Niemeier, 30. 1. 2015)

Literatur: Schlachtfelder in Ostpreußen

30.01.2015

Von der Zeit des Deutschen Ritterordens bis zum ersten Weltkrieg.

ISBN 978-3-937820-10-1
223 Seiten + 16 Bilderseiten, Paperback
Preis: 19,80 Euro

Wie werde ich Landwirt im Kaliningrader Gebiet?

30.01.2015

Interview mit dem Leiter der Verwaltung für Landwirtschaft und sozialökonomische Entwicklung des Kreises Selenogradsk (Cranz). Lesen Sie hier. (Kaliningrad-Domizil, Uwe Niemeier, 30. 1. 2015) Karte: freie landwirtschaftliche Flächen im Kreis Selenogradsk (Kaliningrad-Domizil)

Litauische Investoren kümmern sich nicht um gepachtete Landwirtschaftsflächen

30.01.2015

Die GmbH „Slawski Zachar“ erhielt eine Verwaltungsstrafe für die Verletzungen der russischen Grund- und Bodengesetzgebung. Die Firma erfüllte nicht die eingegangenen Verpflichtungen zur Bearbeitung des Bodens und zur Verbesserung der Qualität des Grundstückes. Lesen Sie hier. 8Kaliningrad-Domizil, Uwe Niemeier, 30. 1. 2015) Karte: Kaliningrad-Domizil

Transitgebühren sind Beschleuniger für Teuerungswelle in Kaliningrad

29.01.2015

Der Kaliningrader Regionalminister für Industrie informierte, dass die Transitgebühren, die durch die Transportunternehmen in Euro zu zahlen sind, als einer der wesentlichen Gründe für die Teuerungswelle in Kaliningrad gilt. Lesen Sie hier. (Kaliningrad-Domizil, Uwe Niemeier, 29. 1. 2015) Foto: Sitz der Regionalregierung, einst Finanzamt

Der Maler Eduard Bischoff wäre heute 125 Jahre alt geworden

25.01.2015

Er war ein herausragender Vertreter der der Maler des 20. Jahrhunderts, vor allem auch durch seine Arbeiten auf der Kurischen Nehrung, und wurde Kulturpreisträger des Landsmannschaft Ostpreußen 1959. Bild: Eduard Bischoff, Kurenkähne am Strand, 1928 (Osptreußisches Landesmuseum)

 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS