Deutsch Polnisch Russisch 
 
Link ber Facebook senden
Seite twittern
 

Posegnick

Die Gegend von Posegnick war schon zu prußischer Zeit besiedelt. 1437 gab es ein Freigut und neun Bauernhufen. Nach dem Städtekrieg 1454 – 1466 gehörte Posegnick zu den Ländereien, die dem Söldnerführer Georg von Schlieben verliehen wurden und blieb in den nächsten Jahrhunderten im Besitz dieser Familie. Als der Freiherr Konrad von Romberg (1783 – 1833) 1831 die Gerdauener Güter der Familie von Schlieben kaufte, wurde Posegnick abgetrennt und fand im Laufe der Jahre mehrere neue Besitzer. Durch Erbschaft und vielleicht auch Kauf gelangten die Posegnickschen Güter in der zweiten Hälfte des 19. Jhs. an Johannes Hermann Neumann.

(1817 – 1886), der um 1850 ein imposantes spätklassizistisches Gutshaus im Stil Stülers errichten ließ. Die Gutsbesitzerfamilie wohnte hier bis 1945. Ihr entstammt die Großmutter von Wolf von Lojewski und dessen Mutter wuchs hier auf. Das Gut Posegnick war um 1895 einschließlich der Vorwerke 705 ha groß. Insbesondere durch die Nähe zur russichen Grenze nach Polen hat sich vom Gut nichts erhalten.

Der Fernsehjournalist Wolf von Lojewski wurde am 4. Juli 1937 in Berlin geboren. Sein Vater Erich von Lojewski, ebenfalls Journalist, entstammte einer kleinen Beamtenfamilie und wurde am 25. 3. 1909 in Mazuchowka - Masuchowken/Rodental bei Widminnen geboren. Der Großvater war Provinzstrassenmeister, davor königlicher Förster. Die Neumann-Vorfahren mütterlicherseits stammten aus dem Emsland, aus Oldenburg und Schleswig-Holstein. Die Mutter starb am 15. 11. 1998. Wolf von Lojewski wuchs auf dem Gut Posegnick auf. Nach der Flucht, auf der er in Danzig fast seiner Mutter verloren gegangen war, lebte er in Cuxhaven und Kiel. Er gehörte zu dem ersten Jahrgang der Wehrpflichtigen, die von der Bundeswehr eingezogen worden, denn Stichtag für die Geburt war der 30. 6. 1937. Von 1959 – 1962 voluntierte er bei den Kieler Nachrichten, wurde dann dort Autor, von 1971 – 1974 ARD-Korrespondent in Washington und London, ab 1974 stellvertretender Leiter des Weltspiegel-Redaktion unter Dieter Kronzucker und dann Fernseh-Nachrichtensprecher im „heute journal“. Zu seinen Erfolgen gehört auch, das Magazin «Abenteuer Wissen» auf einen stabilen Erfolgskurs gebracht zu haben. Nachdem er aus Altersgründen aus der Redaktion ausgeschieden ist, bleibt er dem ZDF mit Reportagereisen auch in Zukunft erhalten.

Für Details zu Posegnick siehe Wulf D. Wagner, „Kultur im ländlichen Ostpßreußen – Geschichte, Güter und Menschen im Kreis Gerdauen“, Band II, Husum Verlag 2008, S. 963 -969

 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS