Link ber Facebook senden
Seite twittern
 

Struzyna - Silberbach

Hier im Ort befindet sich die Patronatskirche der Herrschaft Reichertswalde, ein gestrecktes Achteck, entstanden 1757 - 1764 als Ersatz eines mittelalterlichen Baus unter dem Patronat von Friedrich Ludwig zu Dohna und restauriert 1980. Aus der Barockzeit zeugt noch das Allianzwappen Dohna-Dönhoff über dem Portal.[1]

Das Mittelschiff wird von einer Holztonne überwölbt, die Seitenschiffe sind flach gedeckt. Unter dem Kirchenschiff befand sich die Gruft der Reichenwalder Linie.

Ausstattung:

  • Altar um 1700
  • die Kanzel von ca. 1746 wurde nach dem 2. Weltkrieg wieder vom Altar getrennt
  • Für die Einrahmung des Seitenaltars aus dem 18. Jh. verwendete man das Epitaph der Johanna Elisabeth zu Dohna, geb. Gräfin zur Lippe - Detmold (1653 - 1690), mit zahlreichen Wappen in Stammbaumform, das sich einst in der Pfarrkirche von Mohrungen befand


[1] siehe auch Lothar Graf zu Dohna, Die Dohnas und ihre Häuser, Band II, S. 695

 
 
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren