Deutsch Polnisch Russisch 
 

Ludwig Goldstein "Heimatgebunden"

Aus dem Leben eines alten Königsbergers

ISBN 978-3-86557-367-4
NORA Verlagsgesellschaft
Pettenkoferstr. 16 - 18
10247 Berlin
e-mail kontakt@nora-verlag.de
www.nora-verlag.de
Tel.: 030 2045 4990

Preis: 29,-- €

Mehr lesen

Dieses Buch entstand aus einer im Geheimen Staatsarchiv Preußischer Kulturbesitz in Berlin befindlichen Abschrift des Original-Manuskripts, das vermutlich in Königsberg in den Bombennächten 1944 verbrannte. Es ist ein kulturhistorisch sehr wertvolles Dokument ostpreußischen Lebens.

Ludwig Goldstein, der seine Heimat liebte nd dies in vielen Publikationen zum Ausdruck brachte, hat als Journalist und Feuilletonchef der "Hartungschen Zeitung" und als Mitbegründer und späterer Leiter des Goethebunds Königsberg entscheidend zum belebenden kulturellen Klima seiner Heimat beigetragen. Er hatte unzählige anregede Begegnungen mit bekannten Persönlichkeiten, u. a. mit Ernst Wiechert, Agnes Miegel, Hermann Sudermann, Arno Holz, Alfred Brust, Thomas Mann, Carl Hauptmann, Paul Wegener, Heinrich Wolff, Martin Borrmann und anderen.

In der erzwungenen Isolation der Nazi-Zeit, missachtert und erniedrigt, schrieb L. G., wie er Jahrzehnte lang seine vielen Artikel unterzeichnete, 1936 seine Erinnerungen auf: aus nächster Nähe Erlebtes, mit viel Humor, Warmherzigkeit und prägnanter Schilderung der Geschehnisse.

Monika Boes, geb. Klingener, in Königsberg 1938 geboren, verheiratet, hat zwei Kinder, ist die Großnichte von Ludwig Goldstein und Herausgeberin diese Buches.

 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS