Deutsch Polnisch Russisch 
 

Kierzbun - Kirschbaum

Das Land gehörte den Bischöfen des Ermlands, die es aber verpachteten. Das Gut wurde 1378 gegründet, als Bartholomäus Kirschbaum hier Land übereignet erhielt. Er gab dem Ort den Namen und stiftete außerdem die Kirche in Bartolty Wielkie – Groß Bartelsdorf. Der preußische Staat übernahm 1772 das Gut und verkaufte es in Privathand. Gegen Ende des 19. Jhs. saßen auf dem Gut die Erben der Familie Zielaskowski, die das Gut 1820 erworben hatten. Letzter deutscher Eigentümer 1908 bis 1945 war der Landwirt Kurt Groddeck (24. 3. 1883 - 4. 10. 1955) aus Braunswalde. Das Gut hatte eine Fläche von 514 ha, davon 125 ha Forstwirtschaft.

Mehr lesen

Bilder

 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS