Deutsch Polnisch Russisch 
 

Talpaki - Taplacken

Der Name von Taplacken leitet sich ab von den prußischen Worten toplu = warm und laucks = Feld, bedeutete also so etwas wie „warmes Feld“. Daraus wurde dann Tapelawke und endlich Taplacken.

Eine erste Burgbefestigung ohne Vorburg in Holz-Erde-Bauweise errichtete der Orden im 13. Jh. auf dem Schloßberg 800 Meter nordöstlich von Taplacken am rechten Ufer des Flüsschens Nehne bei seiner Einmündung in den Pregel. Vor der Anlage von Insterburg (1336) und Saalau (um 1355) war es der am weitesten nach Osten vorgeschobene Ordensstützpunkt am Pregel.

Mehr lesen

Bilder

Seite 1 von 2
Brücke in Taplacken (A. Woest, 2016)
Burgrest (Arne Woest, 2016)
Burgdetail (Arne Woest, 2016)
Nordflügel (Arne Woest, 2016)
 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS