Deutsch Polnisch Russisch 
 

Geschichte des Ermlands

Mit einer Urkunde vom 29. 7. 1243 bestätigte Wilhelm von Modena die Gründung des Bistums Ermland. Das Ermland war die größte der preußischen Diözesen und reichte im Norden bis an den Pregel, im Süden bis zum Omulef-Fluss und vom Frischen Haff bis an die Litauische Grenze. Der Name „Ermland“ geht zurück auf Ermia, Gattin von Warmio, des neunten Sohnes von König Widewuto, und dieser Warmio ist der Namensgeber für den prußischen Gau Warmien und das heutige polnische Warmia.

Mehr lesen

Bilder

Ermländische Landschaft (F. Blattgerste, 2012)
Ermländische Landschaft (Frederik Blattgerste, 2012)
Ermländische Landschaft (Frederik Blattgerste, 2012)
Ermländische Landschaft (Frederik Blattgerste, 2012)
Ermländische Landschaft (Frederik Blattgerste, 2012)
Ermländische Landschaft (Frederik Blattgerste, 2012)
Ermländisches Holzkreuz
 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS