Deutsch Polnisch Russisch 
 

Gluschkowo - Plibischken

Plibischken zeichnet sich dadurch aus, dass es das einzige prußische Kirchdorf war. Sonst erhielten nur die deutschen Dörfer ein Kirchenlehen. Möglicherweise gab es hier sogar einst ein Kloster. Einziger Hinweis darauf ist, dass das alte Pfarrhaus, die Widdem, ein umgebautes Kloster mit vier Ecktürmchen gewesen sein soll. Dieses Haus brannte zwischen 1647 und 1686 ab. Jedenfalls weist die Endung „-ischken“, was im Prußischen „Siedlung“ bedeutet, auf den prußischen Ursprung hin.

Mehr lesen

Bilder

Seite 1 von 2
Dorfstrasse (Arne Woest, 2016)
Dorfansicht (Arne Woest, 2016)
Kirche (Arne Woest, 2016)
Kriegerdenkmal (A. Woest, 2016)
 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS