Deutsch Polnisch Russisch 
 

Glotowo - Glottau

Auf dem Gebiet der „terra glotovia“ befand sich zu prußischer Zeit ein religiöses Zentrum, eineheidnische Opferstätte, zu der vermutlich auch eine Fliehburg gehörte. In dem Bemühen, die besiegten Prußen zu integrieren, förderte die Kirche an einer solchen Stelle wie anderswo auch die Begründung eines christlichen Zentrums, das in diesem Fall die Form eines Wallfahrtsortes annahm und ein solcher existierte hier seit 1313, als das Dorf Glottau seine Handfeste erhielt. Immer mehr Wallfahrer kamen zur Fronleichnamsverehrung, um das Allerheiligste Sakrament zu verehren, nämlich die von Kirchenräubern vergrabene und wieder aufgefundene hl. Hostie.

Mehr lesen

Bilder

 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS