Deutsch Polnisch Russisch 
 

Link ber Facebook senden
Seite twittern
 

Waplewo Wlk. - Groß Waplitz

Konrad Sack, Landmeister des Deutschordens in Preußen, verlieh in der Zeit zwischen 1302 und 1306 dem Prußen Thessim wegen seiner treuen Dienste das Feld Raszynen, was jetzt Groß und Klein Waplitz ist. Das Gut wurde am 23. April 1323 vom Landmeister Friedrich von Wildenburg an den Erben des Thessim, Wappele und dessen Erben, weiterverliehen und leitete von diesen Gutsherren seinen Namen ab. Nachfolgende Besitzer waren die Herren von Rabe. Dann folgte durch Heirat und Erbschaft Mathias Niemojewski, Woiwode in Kulm. Ein Teil der Waplitzer Güter gehörte im 16. Jh. Achatius von Zehmen. Theodor Sierakowski heiratete die Witwe Marianne von Bagniewski geb. Chrzastowska auf Waplitz und kaufte 1765 alle Erbansprüche der Vorbesitzer des Gutes auf.

Mehr lesen

Bilder

 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS