Deutsch Polnisch Russisch 
 

Radtour durch Masuren – Unsere Empfehlung

25.10.2019

Die besten Radwanderrouten in den Masuren

Mit dem Rad durch die Masuren. Das ist ein ganz besonderes Erlebnis. Natur pur, Masurische Seenplatte und wunderschöne Städte. Insgesamt gibt es über 1.000 Seen, die oft durch Kanäle oder Wasserläufe miteinander verbunden sind und gut fünf Prozent der Fläche in den Masuren ausmachen. Die beiden größten Seen sind der Spirdingsee und der Mauersee.

Um die Seen und Dörfer herum gibt es riesige Wälder. Die weitgehend noch natürliche Flora und Fauna begeistert jährlich Naturliebhaber, die aus ganz Polen aber auch aus vielen europäischen. Ländern in die Masuren kommen.

Übernachtungen sind je nach Gusto in zahlreichen kleinen Pensionen oder auch in gehobenen Hotels möglich. Städte wie Johannisburg, Nikolaiden, Sensburg, Arys, Rastenburg, Rhein, oder Lötzen locken mit in fast alter Pracht wieder aufgebauten Altstädten und zahlreichen Cafés und Restaurants für das leibliche Wohl.

Die masurische Küche ist übrigens geprägt durch polnische, deutsche, russische und ukrainische Einflüsse. An den masurischen Suppen und Piroggen kommt keiner vorbei. Ein Tee zum Aufwärmen oder ein Wodka sind ebenfalls ein Muss.

Mobilfunkempfang ist zumindest in den Städten und Dörfern kein Problem. In den Pensionen und Hotels gibt es WLAN. Wer will, kann also gleich ein paar Fotos zu den Liebsten nach Hause senden oder seine Spiele bei den unter https://neuecasinos24.com/casino-bonus getesteten Anbietern starten. Mitten im Wald ist allerdings kaum Mobilfunkempfang möglich. Es sollte daher immer in Gruppen gefahren werden. Die Verständigung in Polen ist oft auch auf Deutsch, mindestens jedoch in Englisch möglich. Jüngere Polen sprechen im Allgemeinen sehr gut Englisch.

Von Masuren nach Lötzen

Radtouren durch die Masuren sind etwas für diejenigen, die etwas mehr Zeit haben. Es wird Beispielsweise wird eine 8-Tagestour über insgesamt 280 Kilometer Masuren nach Danzig empfohlen. Am besten ist es, täglich etwa 50 bis 60 Kilometer einzuplanen. Eine Fahrradreise von Danzig bis nach Riga ist in den Sommermonaten ebenfalls problemlos möglich. Es gibt Asphaltstraßen, aber auch ausgewiesene Waldwege, die jedoch leicht hügelig sein können. Die Buchung eines organisierten Angebotes ist möglich.

Die Anreise erfolgt entweder mit dem Auto, mit der Bahn oder mit dem Flugzeug nach Warschau und anschließend mit dem Bus bis Masuren. Räder können in allen Varianten vor Ort ausgeliehen werden. Von Masuren geht es beispielsweise über Steinort, Wolfsschanze, Heiligellind und Rössel, durch den masurischen Landschaftspark, die Johannisburger Heide sowie Nikolaiken wieder zurück nach Gyzicko.

Zeit für eine Kanufahrt, beispielsweise in auf der Krutynia zwischen den Dörfern Krutyn und Ukta und ein Besuch der Wolfsschanze oder des Gedenkzimmers Marion von Dönhoffs ist in den acht Tagen vorhanden.

Große Radtour als Rundreise mit Start in Lötzen

Die Anreise erfolgt ebenfalls mit dem Auto, der Bahn oder Flugzeug und Bus. In 11 Tagen geht es dann zum Beispiel über ebenfalls 11 Etappen über etwa 400 Kilometer einmal rund durch die Masuren. Nach dem Start in Lötzen verläuft die empfohlene Route am ersten Tag nördlich durch den Borker Forst bis nach Goldap, einem berühmten masurischen Kurort.

Am nächsten Tag kann ein Abstecher durch das ehemalige kaiserliche Jagdgebiet Rominter Heide nach Staatshausen erfolgen, um die dortigen Viadukte zu besichtigen. Anschließend geht es am nächsten Tag weiter durch die Wälder und Dörfer Nordmasurens bis nach Wegorzweo und am nächsten Tag bis nach Steinort, in dessen Nähe sich die Wolfsschanze und der einstige Sitz der Grafen von Lehndorff befinden.

Nach der Übernachtung und Frühstück frisch gestärkt verläuft die Route am nächsten Tag über Heilige Linde bis nach Rössel, in dem ein abendlicher Besuch beim Orgelkonzert in der Jesuitenkirche empfohlen wird.

Am siebten Tag geht es dann auf kurzer Strecke. weiter über Rechenberg bis nach Krutyn wo anschließend oder auch ausgeruht am nächsten Tag noch eine Kanutour bis Galkowo unternommen werden kann. Ein Besuch der Rume der Marion von Dönhoff sollte ebenfalls nicht verpasst werden.

Die Strecke am achten Tag verläuft durch die Johannisburger Heide über Eckertsdor bis nach Nikolaiden mit einer zwischenzeitlichen Fahrt auf der Fähre über den Beldahnsee.

Am zehnten Tag und letzten Tourtag geht es dann per Schiff quer durch die zentrale Masurische Seenplatte zurück bis nach Lötzen, wo der Tour mit einem ausgedehnten Restaurantbesuch abgeschlossen werden kann. Für die Heimreise ist dann der gesamte elfte Tag einzuplanen.

Was man bei Radtouren durch die Masuren oder Polen beachten sollte

Wer mit dem Rad durch Polen fährt sollte sich bis zur Ankunft am jeweiligen Etappenziel mit Alkohol zurückhalten. Es droht zwar kein Gefängnis mehr, aber ab einem Promillewert von 0,2 wird eine saftige Geldbuße bis zu 1.250 € fällig.

Im Einzelfall kann auch das Anderthalbfache des Monatseinkommens als Strafe ausgesprochen werden. In der warmen Jahreszeit empfiehlt es sich ein Mückenrepellent dabei zu haben. Wer im Herbst unterwegs ist, sollte warme aber atmungsaktive Kleidung dabei haben.

Eine Helm- oder Warnwestenpflicht gibt es in Polen nicht. Natürlich sollte aus Sicherheitsgründen jeder auf dem Rad einen Helm benutzen. Die medizinische Versorgung in Polen kann als zufriedenstellend bezeichnet werden.

Eine zusätzliche Auslandskranken- und Rückholversicherung wird unbedingt empfohlen. Nach europäischem recht kann die Krankenkassenkarte der deutschen Krankenversicherung vorgelegt werden. Die medizinische Versorgung ist damit nach EU-recht sichergestellt. Impfungen sind nicht. Spezielle Reiseimpfungen sind nicht erforderlich. Die Einfuhr der in Polen günstigeren Zigaretten nach Deutschland ist auf 800 Zigaretten pro Person begrenzt. Bei Besuchen in Gedenkstätten ist ein angemessenes Verhalten angesagt.

 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren