Deutsch Polnisch Russisch 
 

Gastgeber in Ostpreußen

Rechtsanwalt in Polen - Anwalt A. Martin - Stettin
Details anzeigen
Link ber Facebook senden
Seite twittern

Hier finden Sie alle Beiträge im Blog, geordnet nach Kategorien

 

Berühmte Wissenschaftler aus Ostpreußen

17.01.2020

Nach Ostpreußen zu reisen bedeutet für viele Menschen, immer auch ein wenig in der eigenen Vergangenheit unterwegs zu sein. In der Familiengeschichte steckt oftmals die Geschichte einer dramatischen Vertreibung, die Erinnerung an harte Winter und der Geschmack ganz besonderer Rezepte auf der Zunge, die auch heute noch gekocht werden.

Viele Menschen machen sich auf die Reise in ihre Vergangenheit und die ihrer Familie. Diese Personen haben einen persönlichen Bezug zum Land, das für viele andere fremd und nur ein kleiner Fleck auf der Landkarte ist.

Was oftmals unbekannt ist: Viele berühmte Persönlichkeiten stammen aus Ostpreußen. Sie haben einen wichtigen Beitrag zu Wissenschaft, Kultur und Kunst geleistet und ihre Namen sind jedem ein Begriff. Doch wo ihre Wurzeln lagen, wissen viele nicht.

Nach einem Besuch in Ostpreußen, wenn man auf den Spuren der Vergangenheit wandelte und wunderbar inspiriert von der Schönheit des Landes und seinen wichtigen Plätzen ist, kann man sich mit Freunden oder Familienmitgliedern zusammentun und die alte Zeit aufleben lassen. An einem urigen Massivholzmöbel zusammensitzen, ostpreußische Quarkplinsen oder einen Steckrübeneintopf zusammen genießen und in alten Fotos blättern, die von den Vorfahren aufbewahrt wurden. Vielleicht ist der eine oder andere sogar einem der berühmten Wissenschaftler begegnet, die wird hier vorstellen wollen, war vielleicht sein Student oder Schüler oder hat in seinen Werken geblättert? war vielleicht sein Student oder Schüler oder hat in seinen Werken geblättert?

Berühmte Wissenschaftler, die aus Ostpreußen stammten

Ostpreußen ist ein kleines Land, das viele große Köpfe hervorgebracht hat, die der Menschheit einen wichtigen Dienst erwiesen haben. Zuerst sollen zwei Astronomen genannt werden, welche die Zukunft immens beeinflusst haben. Ihr Denken und ihre Ideen sorgten dafür, dass sich das heute gültige Weltbild durchsetzen konnte.

Nikolaus Kopernikus und die Kopernikanische Wende

Einer der bekanntesten Astronomen ist wohl der in Thorn geborene Nikolaus Kopernikus (1473–1543). Ihm haben wir die sogernannten Kopernikanische Wende zu verdanken. Dabei wurde die Erde aus dem gedanklichen Zentrum der Himmelskörper herausgerückt und stattdessen die Sonne an ihre Stelle gesetzt. Genau so, wie wir es heute wissen. Dieses heliozentrische Weltbild beschreibt Kopernikus in seinem Hauptwerk De revolutionibus orbium coelestium. Er führt dort aus, dass die Erde ein Planet ist und sich um ihre eigenen Achse dreht. Zugleich bewegt sie sich wie die anderen Planeten um die Sonne. Er vermutet, dass es eine Richtungsänderung der Erdachse gibt, weshalb der Zeitpunkt des Frühlings sich langsam verschiebt. Diese Gedanken führten zur Kopernikanischen Wende.

Das Faszinierende ist, dass Kopernikus seine Ideen aufgrund von Beobachtungen und mit nur wenigen Instrumenten entwickelte. Er stützte sich bei seinem Hauptwerk hauptsächlich auf antike Daten, die ihm zur Verfügung standen.

Entgegen mancher Ansicht wurde die Annahme eines heliozentrischen kosmischen Modells nicht als Ketzerei bewertet, sondern lediglich als Spinnerei. Dementsprechend wurde es größtenteils ignoriert und übergangen. Von einigen Neuplatonikern wurden seine Gedanken hingegen zustimmend aufgenommen.

Friedrich Wilhelm Bessel beweist die Theorie des Kopernikus – und vieles mehr

Friedrich Wilhelm Bessel (1784 –1846) war der Leiter der Königsberger Sternwarte und trat durch seine Messungen den Beweis an, dass Kopernikus recht gehabt hatte: die Erde bewegt sich um die Sonne. Zudem gelang es ihm, die Standorte von 75.000 Sternen zu bestimmen. Am berühmtesten wurde er dadurch, dass die erstmalig die Entfernung eines Sterns bestimmen konnte. Das war 1838.

Bessel war auch Mathematiker und untersuchte die später nach ihm benannte Bessel Funktion. Durch sie wird es möglich, verschiedene physikalische Phänomene berechnen zu können. Er wurde auch in einigen anderen Bereichen zum Vorbild, er entwickelte etwa das Bessel Ellipsoid für die Landvermessung und untersuchte die Gravitation.

Was an Bessel besonders herausragend war, war sein Engagement, die Naturwissenschaften einem breiten Kreis an Interessierten zugänglich zu machen. Er hielt Vorträge und verfasste Aufsätze und versuchte dabei, stets eine allgemein verständliche Sprache zu verwenden.

David Hilbert begründet die moderne Mathematik

David Hilbert wurde 1862 in Königsberg geboren und zählt zu den bedeutendsten Mathematikern der Neuzeit. Viele der Themen aus Mathematik und Physik, die er erforschte, wurden später zu eigenständigen Forschungsgebieten. Er hatte also einen ganz besonderen „Riecher“ was wichtige Themen betraf. Zum Beispiel entwickelte er die euklidische Geometrie weiter in eine axiomatisch begründete Geometrie. Die Hilbertprogramm genannte vollständige Axiomatisierung der Mathematik, die er anstrebte, konnte jedoch nicht gelingen. Das legt der Gödelsche Unvollständigkeitssatz dar.

Hilbert galt schon zu seiner Zeit als einer der führenden deutschen Mathematiker und sollte 1900 auf dem Kongress der Mathematiker eine Rede zu halten. Anstatt sich auf die Vergangenheit und die erzielten mathematischen Erfolge zu fokussieren, wie alle von ihm erwarteten, stellte er eine Liste von 23 mathematischen Problemen auf, von denen er einige vorstellte. Mit seinem Denken war er ganz in der Zukunft, wie das folgende Zitat zeigt:

„Wer von uns würde nicht gerne den Schleier lüften, unter dem die Zukunft verborgen liegt, um einen Blick zu werfen auf die bevorstehenden Fortschritte unserer Wissenschaft und in die Geheimnisse ihrer Entwicklung während der künftigen Jahrhunderte! Welche besonderen Ziele werden es sein, denen die führenden mathematischen Geister der kommenden Geschlechter nachstreben? Welche neuen Methoden und neuen Tatsachen werden die neuen Jahrhunderte entdecken – auf dem weiten und reichen Felde mathematischen Denkens?“

An diesem Tag gab er seinem Vermächtnis den letzten Schliff, denn seine aufgestellten Probleme beeinflussten die mathematische Forschung des 20. Jahrhunderts nachhaltig.

Das sind nur einige der wichtigsten Wissenschaftler, die von diesem schönen Fleckchen Erde stammten. Es gibt noch viele weitere Persönlichkeiten, die zu Kunst, Kultur und Wissenschaft einen entscheidenden Beitrag leisteten.

 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren