Deutsch Polnisch Russisch 
 

Pfarrkirche St. Anna und St. Stephan

Die Pfarrkirche entstand zur Zeit der Stadtgründung um 1364 und wurde 1386 vollendet. Sie ist eine dreischiffige Hallenkirche, ursprünglich ohne Chor. Der mächtige Turm im Westen mit den eigentümlichen Strebepfeilern ist rd. 100 Jahre jünger. Die welsche Haube kam nach einem Stadtbrand 1798 auf den wieder aufgebauten Turm. Den Chor fügte man 1894 an. Ordenszeitliche Sakristei im Norden, Vorhalle im Süden, wobei das Obergeschoß der Sakristei zusammen mit den Seitenschiffen ein Zellengewölbe erhielt.

Mehr lesen

Die Pfarrkirche entstand zur Zeit der Stadtgründung um 1364 und wurde 1386 vollendet. Sie ist einedreischiffige Hallenkirche, ursprünglich ohne Chor. Der mächtige Turm im Westen mit den eigentümlichen Strebepfeilern ist rd. 100 Jahre jünger. Die welsche Haube kam nach einem Stadtbrand 1798 auf den wieder aufgebauten Turm. Den Chor fügte man 1894 an. OrdenszeitlicheSakristei im Norden, Vorhalle im Süden, wobei das Obergeschoß der Sakristei zusammen mit den Seitenschiffen ein Zellengewölbe erhielt.

Den 2. Weltkrieg hatte die Kirche ziemlich unbeschadet überstanden

Im Innern wird die Kirche von einem aufwändigen Rippengewölbe überdeckt. Im Hauptschiff entstand die Decke 1610. Das südliche Seitenschiff ist teilweise, das nördliche Seitenschiff ganz von Sternzellen und einem Kristallgewölbe überdeckt.

Ausstattung:

  • Hauptaltar neogotisch,
  • klassizistische Seitenaltäre um 1800
  • Kanzel klassizistisch um 1800,
  • Taufkammer um 1740,
  • Orgel - von der Franziskanerkirche übernommen - um 1700

 
 
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren