Link ber Facebook senden
Seite twittern
 

Kirche in Lamgarben

Das Dorf verfügte vermutlich schon Mitte des 14. Jhs. über eine Kirche. Davon zeugt noch der Turm aus der 1. Hälfte des 15. Jhs. Das Kirchenschiff wurde 1728 - 1732 durch einen Neubau ersetzt und 1740 von Tischler Christian Böttcher mit einem Gewölbe versehen. Auf dieses fiel 1818 bei einem Orkan der Turm. Die Reparaturarbeiten bis 1824 leitete Landbaumeister Felisch.

Mehr lesen

Das Dorf verfügte vermutlich schon Mitte des 14. Jhs. über eine Kirche. Davon zeugt noch der Turm aus der 1. Hälfte des 15. Jhs. Das Kirchenschiff wurde 1728 - 1732 durch einen Neubau ersetzt und 1740 von Tischler Christian Böttcher mit einem Gewölbe versehen. Auf dieses fiel 1818 bei einem Orkan der Turm. Die Reparaturarbeiten bis 1824 leitete Landbaumeister Felisch.

Im 2. Weltkrieg wurde das Langhaus samt seiner Ausstattung zerstört, die Kirche danach wieder aufgebaut und modern eingerichtet. Innen wird der Raum von einer hölzernen Trapezdecke überwölbt.

Vor der Kirche steht das Weihwasserbecken des 15. Jhs. aus Granit.

 
 
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren