Link ber Facebook senden
Seite twittern
 

Lamkowo - Groß Lemkendorf

Im Dorf folgten mehrere Kirchenbauten aufeinander. Ein am 5. Juli 1748 von Bischof Stanislaus Grabowski (1698 – 1766) dem hl. Nikolaus und dem hl. Augustinus geweihtes Gebäude brannte mit besonderer Schädigung des Turms 1830 aus und wurde im Stil der Zeit wieder aufgebaut.

Ausstattung:

  • Hauptaltar vom Ende des 18. Jhs.
  • beachtenswert ist das Bild des hl. Nikolaus im linken Seitenaltar

Die unverändert existierende Gastwirtschaft hieß früher „Gasthaus Andreas Fox“, wie uns Frau M. Lehmann schrieb, benannt nach ihrem Urgroßvater, und ihre Großmutter wurde noch dort geboren. Die Wirtschaft fungierte gleichzeitig als Kaufhaus des Dorfes. Besonders stolz war man auf die Telefonnummer: Groß Lemkendorf Nr. 1.1

Die historische Lemkendorfer Schule im Zentrum des Dorfes hat eine sehr kreative Leitung, die z. B. im Rahmen von EG-Förderprogrammen Kunstprojekte für Kinder und Jugendliche anregt und fördert und dafür sorgte, dass ein Dorfkinder-Erholungsplatz errichtet wurde.2


1 Web-Zuschrift 20,12,2008 micleh04@web.de
2 Lukasz Czarnecki-Pacynski, Junge Schulkünstler aus Lemkendorf, Allensteiner Nachrichten, 24. 7. 2010

 
 
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren