Maldyty - Maldeuten

Nahe der Kreuzung von 2 Überlandstraßen sowie in unmittelbarer Nähe des Oberländischen Kanals steht ein renoviertes Gutsgebäude, das heute als Hotel und Restaurant genutzt wird. Es ist eins der im 18. und 19. Jh. errichteten, hier im klassizistischen Stil gestalteten Verwaltungsgebäude für die Besitzung Maldeuten. Das Gutshaus selbst wurde 1945 zerstört und die Ruinen später abgetragen. Es war 1690 für den Legationsrat v. Houwaldt gebaut, 1860 vergrößert und im 20. Jh. neobarock umgestaltet worden (letzter deutscher Besitzer: Hicketier).

Die steinerne Hofeingrenzung steht noch und die Steinvasen wurden um 1860 auf die Torpfeiler gestellt.

Bilder

 
 
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren