Warkaly - Workallen

Zur Ordenszeit befand sich in Workallen ein Vorwerk des Ordens, auf dem vornehmlich Viehzucht betrieben wurde. So gab es hier 1428 auf dem Hof 31 Pferde, 40 Rinder und 44 Schweine. Die Bearbeitung der Äcker überließ man den Bauern.

Das Dorf wurde 1398 gegründet, als Hochmeister Konrad von Jungingen dem getreuen Luccas Hauck 7 Hufen erblich im Feld Warkallen zu Magdeburger Recht verlieh. In Zeiten äußerer Bedrohung des Landes hatte dieser ein Pferd zu stellen, die Landwehr zu verstärken und beim Burgbau zu helfen. Ansonsten waren seine Ackerflächen im Rahmen der Ordensvorschriften abgabepflichtig.

Mehr lesen

Bilder

 
 
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren