Platyny - Platteinen

Das einstige Gut am Ostufer des Platteiner Sees, gegründet 1360 auf 60 Hufen Land, die einem Bundike 1351 verliehen worden waren, war in den 1920er Jahren 580 ha groß, verfügte über eine Brennerei, gehörte damals der Familie Kampf und zuletzt Reinhold von Blücher. Vom einst schönen Park, 1876 von Johann Larass für den damaligen Gutsbesitzer Leyn konzipiert, hat wenig die Zeiten überdauert, aber das Gutshaus aus der 2. Hälfte des 19. Jhs. macht heute einen äußerst gepflegten Eindruck. Es befindet sich jetzt in Privatbesitz.

Bilder

 
 
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren