Deutsch Polnisch Russisch 
 
Link ber Facebook senden
Seite twittern
 

Poddubnoe – Groß Keylau

Gr. Keylau ist im Ursprung ein preußisches Dorf, das 1692 aus drei Freigütern und drei Zinsgütern bestand. Dabei waren dem Freien Christoph Klein 1528 und den Freien Jacob Hopf 1541 von Herzog Albrecht Land zu preußischen Rechten verschrieben worden. Der dritte Freie, dem Herzog Albrecht Land überließ, war Tobias Taureck. Zu den Zinsbauern gehörte damals mit 3 Hufen der Postbauer Christoph Moseck, der zuvor Postfuhren nach Königsberg oder in andere Orte zu erledigen hatte.

Im Dorf existieren noch etliche alte deutsche Häuser, nicht jedoch das Schulgebäude.

400 Meter östlich von Groß Keylau und 500 Meter westlich der Deime befindet sich ein Schlossberg, der eine alte prußische Wehranlage darstellt.

Südlich unweit von Gr. Keylau gab es das Gut Groß Kuglack mit einem einst sehenswerten Gutshaus aus der Zeit um 1800.

Seite 1 von 2
Ortseingangsschild von Poddubnoe 2009
Dorfstrasse in Groß Keylau 2009
Dorfstrasse in Groß Keylau 2009
Gehöft in Groß Keylau 2009
Gehöft in Groß Keylau 2009
Gehöft in Groß Keylau 2009
Garten am Hof 2009
 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren