Deutsch Polnisch Russisch 
 
Link ber Facebook senden
Seite twittern
 

Radzieje - Rosengarten

Die oktogonale Kirche, ehemalige Patronatskirche der Lehndorffs, jetzt die katholische St. Nikolaikirche, hat sich erhalten.

Das ordenszeitliche Kirchengebäude wurde 1673 durch einen Neubau ersetzt, der 1826 wegen Baufälligkeit abgerissen werden mußte. Bei der Planung für den Neubau, die Schinkelsche Entwürfe für ein anderes Projekt aufgriff, schaltete sich der Kronprinz und spätere König Friedrich Wilhelm IV. ein und beeinflußte maßgeblich die architektonischen Grundzüge des neuen Kirchengebäudes, so die achteckige Basis, das flache Zeltdach mit der hölzernen Laterne, die Rundbogenfenster und die Emporen, wobei er mit dem befreundeten Generalleutnant Karl Friedrich v. Lehndorff-Steinort verabredete, daß der die Kosten trug.

Bei einer Renovierung 1927 fand man auf dem Kirchenboden wertvolle Ausstattungsgegenständeaus früheren Zeiten, die erhalten geblieben sind:

  • Christus am Kreuz
  • zwei allegorische Gestalten von ca. 1620
  • ein Engel mit Martersäule vom Ende des 17. Jhs.
  • Ein lebensgroßer Taufengel, bereits 1674 erwähnt, hängt schwebend über der Taufe.


Südöstlich der Kirche steht ein hölzerner Glockenstuhl und neben dem Eingang zur Kirche diezersprungene Glocke von 1727, damals gespendet vom Patronatsherrn Lehndorff.

Das Pfarrhaus ist aus der 1. Hälfte des 19. Jhs.

 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren