Deutsch Polnisch Russisch 
 

Dokumentation: Königsberger Allgemeine Zeitung, Januar 1936

Neuerscheinung März 2010 im Goerges-Verlag Berlin
Mehr lesen
Format: 15 x 21 cm, 556 Seiten, Preis 19,95 €, zzgl. 2,20 € Versandkosten/Stück

Das Buch enthält Nachdrucke von über 200 Zeitungsartikeln der „Königsberger Allgemeinen Zeitung“ aus dem wirtschaftlichen und kulturellen Alltagsleben der ostpreußischen Provinzhauptstadt Königsberg vom 1. bis 31. Januar 1936. Vielseitig illustriert mit Kopien von Inseraten der bekanntesten Königsberger Firmen, Kaufhäuser und Gaststätten, Bekanntmachungen der Behörden, Vereine, Klubs und der Lichtspieltheater sowie zahlreiche private Kleinanzeigen. Aber auch Fahrpläne, Wetterberichte, Küchenrezepte und auch Preislisten von den Wochenmärkten gehören zum Mosaik des Alltags.

Aus dem Vorwort des Herausgebers:
Mit einer Auflage von 60 000 Exemplaren war die „Königsberger Allgemeine Zeitung“ schon zu Beginn der Dreißiger Jahre das am meisten gelesene Blatt in der Provinz Ostpreußen. Wenn es in den Anfangsjahren 132 Seiten in einem Monat waren, so stieg diese Zahl kontinuierlich weiter, und zum Jahresende 1935 waren es dann schon monatlich 640 Seiten. So kann man berechtigt davon ausgehen, dass die „Königsberger Allgemeine Zeitung“ uns heute ein wirkliches Spiegelbild des damaligen Alltags vermittelt. Und selbst aus den nüchternen Anzeigen wird so manche Erinnerung an damals geweckt. Aber auch für die junge Generation wird das Leben im damaligen Ostpreußen von Interesse sein und für manchen vielleicht eine Bereicherung der Geschichten, die Eltern und Großeltern immer wieder erzählten. In diesem Sinne wollen wir die Erinnerung an Königsberg erhalten und liebevoll behüten; vor allem aber weitergeben an die junge Generation, um mit den Worten von Agnes Miegel, der ostpreußischen Schriftstellerin, wünschen zu können: „Königsberg, auf dass du unsterblich bist!“

Dokumentation: Königsberger Allgemeine Zeitung, Januar 1936
Buchbestellung [mit Angabe von Adresse und Telefonnummer] über E-Mail: goerges.verlag@yahoo.de oder per Telefon (030) 65 18 503
(Joachim Rebuschat, 14. 3. 2010)

 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren