Deutsch Polnisch Russisch 
 

Flucht und Vertreibung der Deutschen. Voraussetzungen, Verlauf, Folgen

von Matthias Beer (= Beck'sche Reihe 1933)

Mehr lesen

C.H. Beck Verlag, München, 2011.
ISBN 978-3-406-61406-4; 205 S., 17 Abb., 7 Tabellen, 6 Karten; EUR 12,95.

Matthias Beer hat es unternommen, einen knapp gehaltenen
Überblick zu verfassen, der sich an ein breites Publikum richtet, das
endlich einmal wissen möchte, wie es mit der Flucht und Vertreibung der
Deutschen denn nun eigentlich gewesen ist. Das ist ihm gelungen. Den
Kern bilden die bereits im Untertitel genannten Hauptteile
"Voraussetzungen", "Verlauf" und "Folgen", woran sich noch ein Kapitel
zur Erinnerungsgeschichte anschließt. Vorab ordnet der Autor die
deutsche Flucht und Vertreibung in den historischen Kontext
unterschiedlichster Wanderungsbewegungen nach dem Kriegsende 1945 ein.
Nach den schon erwähnten Hinweisen zur Forschungsgeschichte mit ihren
sich wandelnden politischen und gesellschaftlichen Hintergründen
versucht Beer zu klären, was mit dem Begriffspaar "Flucht und
Vertreibung" eigentlich gemeint ist. Er macht deutlich, dass es sich
dabei um eine den Gesamtzusammenhang unvermeidlich reduzierende Chiffre
handelt. Dabei unterscheidet und erläutert er fünf Bedeutungsebenen,
welche die Komplexität und den Umfang des Themas näher entfalten. Leider
geht er nicht auf die Begriffsgeschichte, die emotionalen Konnotationen
sowie die Motive für die Wahl bzw. Etablierung gerade dieser Begriffe in
der Bundesrepublik ein.

(aus einer Rezension von Stephan Scholz <stephan.scholz@uni-oldenburg.de>, Institut für Geschichte, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, 08.08.2011)

 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren