Deutsch Polnisch Russisch 
 
Link ber Facebook senden
Seite twittern
 

Owczarnia - Schäferei bei Rastenburg

Abseits der Straße von Rastenburg nach Lötzen liegt etwa 2 km abseits mitten im Wald ein einsamer Bauernhof mit kleinen Wirtschaftsgebäuden. Hier wohnten um 1850 vier Arbeiterfamilien als Pächter. Bis zum 2. Weltkrieg waren es noch zwei Familien und nach 1945 nur noch eine Familie. Im Jahr 1990 gründete hier die Familie Puczko ein kleines, aber feines privates Heimatmuseum, das 1996 im Beisein von Arno Surminski eingeweiht wurde. Zahlreiche Exponate geben einen Eindruck vom einstigen Leben der einfachen Bevölkerung. Liebevoll eingerichtete Zimmer zeigen die "Gute Stube", Küche, Schlafzimmer und Arbeitsräume und -geräte aus der Zeit des 19. und anfangs des 20. Jahrhunderts. Das Zentrum des Gebäudes bildet ein breiter Kamin mit der sogenannten "Schwarzen Küche", wo die Mahlzeiten zubereitet, Brot gebacken und Fleisch geräuchert wurde.

Neben dem Museum gibt es ein Café, wo man gut essen oder eine Tasse Kaffee trinken kann. Für Übernachtungen stehen drei Zimmer zur Verfügung - siehe auch hier

Seite 1 von 2
Wohnhaus und Café 2014
Museum im Wirtschaftsgebäude 2014
Ausstellung 2014
Ausstellung 2014
Ausstellung 2014
Ausstellung 2014
Ausstellung 2014
Ofenaufsatz 2014
 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren