Deutsch Polnisch Russisch 
 
Link ber Facebook senden
Seite twittern
 

Kraskowo - Schönfließ

Die Gemeinde entstand um 1350. Die Kirche ohne Chor baute man in zwei Abschnitten: der Ostteil wurde Ende des 14. Jhs., der Westteil in der 1. Hälfte des 15. Jhs. errichtet. Die oberen Geschosse des Turms mit dem Unterbau aus dem 15. Jh. entstanden nach Beschädigung in einem Orkan 1875 neu. Im Norden der Kirche wurden 1678 Sakristei und Vorhalle angebaut. Der spitzbogige Zugang von der Vorhalle ins Kircheninnere weist eine Einkerbung in lateinischen Majuskeln auf: „Christof Herndorff den 13. Mai Anno 1678“, wobei der Grund für die Gravur nicht erklärt wird.

Das Kircheninnere liegt unter einer flachen Holzdecke.

Ausstattung:

• Ältester Einrichtungsgegenstand ist ein Fragment des Altars von 1645 mit Holzschnitzereien und Bildern. Den Sockel des Altaraufsatzes zierte ein Abendmahlsbild von Stephanus Eisenbergk.

• Die Kanze l, um 1648, ist mit toskanischen Säulchen an den Ecken und mit Ölbildern der vier Evangelisten und des Heilands geschmückt, gibt es wohl nicht mehr. Die Kanzeltreppentür an der Südwand wies Wappen der Grafen von und zu Egloffstein und der v. Dönhoff auf.

Taufkapelle in der Nordostecke, 17. Jh. – nicht mehr gesehen,

Kronleuchter aus Messing: 17. Jh. wohl verschwunden,

Beichtstuhl: 1725 (?).

Stuhlreihe mit hübschen Schnitzereien, evt. spätmittelalterlich (?)

 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren