Deutsch Polnisch Russisch 
 
Link ber Facebook senden
Seite twittern
 

Szymonowo - Groß Simnau

Das Gut gehörte bis 1929 den Grafen Finck von Finckenstein, zuletzt Hans Wolfram Graf Finck von Finckenstein. Um 1900 hatte es eine Größe von 1.500 ha und verfügte neben der Landwirtschaft und dem Vorwerk Dosnitten über Molkerei, Ziegelei und ein Sägewerk. Zum Ende der 1920er Jahre konnte Graf Finckenstein den Besitz nicht mehr halten. Er wurde aufgesiedelt.

Das Gutshaus ist ein Bau vom Anfang des 20. Jhs. Es wird heute als Kinderheim genutzt. Der Park mit dem alten Baumbestand ist erhalten geblieben. Bemerkenswert ist ein Bestand von Eichen in der Nähe des Hauses, der als Naturdenkmal unter Schutz steht.

In der Kirche von Groß Simnau gab es vor dem 2. Weltkrieg ein sehr altes Kruzifix vom Anfang des 15. Jhs. Über den Verbleib dieses Holzschnitzwerkes ist nichts bekannt.

 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren