Deutsch Polnisch Russisch 
 
Link ber Facebook senden
Seite twittern
 

Lubachowo - Liebwalde

Die Handfeste des Ortes wurde 1299 vom Komtur Heinrich von Zuckschwert verliehen. 1321 veränderte sie der Komtur Luther von Braunschweig in einigen Punkten und 1342 erneuerte sie der Oberste Trappier und Komtur zu Christburg, Alexander von Kornre.

Die Kirche ist ein Backsteinbau ohne Chor, vermutlich aus dem 3. Viertel des 14. Jhs. Turm um 1400. Spätere Anbauten an den Schmalseiten. Das oberste Turmgeschoß wurde erst im 18. Jh. aufgesetzt.

Ausstattung:

  • Altar von ca. 1720
  • Kanzel von ca. 1700; beide wurden in der Mitte des 18. Jhs. zum Kanzelaltar zusammengefügt, nach dem 2. Weltkrieg jedoch wieder getrennt

Ca 1 km östlich der Kirche befindet sich ein prußischer Burgwall, in dem sich zwischenzeitlich ein Kloster etablierte.

 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren