Deutsch Polnisch Russisch 
 
Link ber Facebook senden
Seite twittern
 

Bludowo - Bludau

Namensgeber für das Dorf war sein Lokator Hermann von Bludau, dessen Sohn Jacobus 1344 zum fünften Bischof des Samlands berufen wurde. Die Handfeste wurde 1310 ausgefertigt. Näheres siehe www.bludau-family.de

In diesem kleinen Ort an der Straße von Mühlhausen nach Frauenburg gibt es noch eine hübsche kleine Kirche, die 1703 erneuert und anschließend von Weihbischof Remigius Laszewski der Jungfrau Maria und dem hl. Nikolaus geweiht wurde. Der Holzturm kam 1718 hinzu und diese Jahreszahl ist auf der Wetterfahne dokumentiert.

Ausstattung

  • kleiner Hochaltar von 1851, Seitenaltäre im selben Stil
  • Kanzel mit schönen Schnitzfiguren an Korb und Aufgang
 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren