Deutsch Polnisch Russisch 
 

Markt und Marktbrunnen

Auf dem dreieckigen Platz des Neuen Marktes, an dessen schmaler Seite das Rathaus von 1791 stand, das inzwischen abgetragen wurde, weihte man am 18. 8. 1907 den Drei-Kaiser-Brunnen ein, der an das Drei-Kaiser-Jahr 1888 erinnern sollte, wo drei Kaiser nacheinander an der Regierung waren: Kaiser Wilhelm I., Kaiser Friedrich und Kaiser Wilhelm II. Dieser Brunnen existiert noch, wenn auch der ursprüngliche Obelisk zwischenzeitlich einer Gruppe von Mädchen Platz gemacht hat, die auf einer Plattform tanzen.

Mehr lesen

Auf dem dreieckigen Platz des Neuen Marktes, an dessen schmaler Seite das Rathaus von 1791 stand, das inzwischen abgetragen wurde, weihte man am 18. 8. 1907 den Drei-Kaiser-Brunnen ein, der an das Drei-Kaiser-Jahr 1888 erinnern sollte, wo drei Kaiser nacheinander an der Regierung waren: Kaiser Wilhelm I., Kaiser Friedrich und Kaiser Wilhelm II. Dieser Brunnen existiert noch, wenn auch der ursprüngliche Obelisk zwischenzeitlich einer Gruppe von Mädchen Platz gemacht hat, die auf einer Plattform tanzen.

Der alte Obelisk des Brunnens war im Sumpf des Pausensees versenkt worden. Polnische Privatleute entdeckten und retteten ihn. Er konnte 1991 geborgen werden und wurde von der Deutschen Gesellschaft Tannen käuflich erworben.

Es wird davon geträumt, das alte Rathaus wieder aufzubauen. Auf jeden Fall aber hat der Obelisk seinen alten Platz auf dem Marktbrunnen an der Stelle der tanzenden Damen eingenommen. Er wurde als Europa-Brunnen am 1. Mai 2004, dem Beitrittstag Polens zur EU, eingeweiht. Statt der 3 Kaiserbilder zieren ihn jetzt die Wappen von Ostróda, Osterode/Harz und die Sterne der Europafahne.

Seite 1 von 2
Wiederaufbau Rathaus 2017
 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren