Gardzien - Garden

Zum ehemaligen Besitztum Schönberg gehörte auch das Gut in Garden. Hier lebten von 1838 - 1850 Jenny von Gustedt, die uneheliche Tochter des Königs Jerome von Westfalen, mit ihrem Mann Werner, bevor dieser als Landrat nach Rosenberg umzog. Das Gutshaus gestaltete Jenny von Gustedt seinerzeit nach dem Vorbild des Wittumspalais in Weimar, den Garten konzipierte sie wie ein Naturtheater. Ab 1936 war die Oberförsterei von Schönberg im Wohnhaus untergebracht. 1945 zerstört.

Unweit von hier gab es eine ordenszeitliche Wassermühle von 1386.

Bilder

 
 
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren