Deutsch Polnisch Russisch 
 

Nowokolchosnoje – Neu Argeningken/ Argenbrück

In Neu Argeningken führt eine gusseiserne Bogenbrücke der Landstraße Tilsit – Königsberg über das Flüsschen Arge, was der Hintergrund für die Umbenennung in Argenbrück war. Es gab im 19. Jh. eine zweiklassige Schule in einem Gebäude von ca. 1875, das 1910 für eine dritte Klasse ausgebaut worden war. In letzter deutscher Zeit existierten etwa 100 Landwirtschaftsbetriebe, die auf zum Teil lehmigem, jedoch fruchtbarem Boden hauptsächlich Roggen, Weizen, Gerste, Hafer und Kartoffeln anbauten. Außerdem wurde Vieh-, Pferde- und Schweinezucht betrieben.

Mehr lesen

Bilder

Kirche in Argenbrück (Tilsiter Rundbrief, 2012)
 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren