Deutsch Polnisch Russisch 
 

Geschichte des Ortes Raduznoje - Rominten

Erstmals erwähnt wurde ein „Hof Rominten“ 1531 und Caspar Henneberger beschrieb 1576 eine „Romittisch Jagdpude“. Salzburger Flüchtlinge gründeten im 18. Jh. hier eine Teerschweler-Kolonie, die sie „Theerbude“ nannten. 1763 wurde erstmals eine Schule in Theerbude erwähnt. 1868 trennte man die Oberförsterei Rominten von der Oberförsterei Warnen abgetrennt. Der Dienstsitz wechselte zwischen Goldap und Kaiserlich Rominten.



Mehr lesen

Bilder

Seite 1 von 2
Plan von Kaiserlich Rominten (Waltraut Schmidt)
Hotel zum Hirschen (Waltraut Schmidt)
 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren