Deutsch Polnisch Russisch 
 

Luknajno - Lucknainen

Typisch für ein spätes Stadium der Verlandung ist der Lucknainer See (jez. Luknajno). Die nassen Wiesen und die Sümpfe in seiner Umgebung, die sich bis zum Klein-Talter See (jez. Taltowisko) hinziehen, sind für viele Vogelarten ein ideales Wohnrevier und wurden deshalb zum Vogelschutzgebiet bestimmt - Reservat „Jez. Luknajno“. Hier hat sich auch eine Population wilder Schwäne erhalten. Vom Dorf Luknajno - Lucknainen ausgehend kann man die rd. 1000 Schwäne starke Kolonie, die größte Mitteleuropas, vom Seerand aus beobachten, insbesondere wenn man das Glück hat, dass die Windrichtung stimmt.

Auf der Landenge zwischen Spirding- und Lucknainersee (jez. Luknajno) befinden sich noch das alte Gutshaus aus der 1. Hälfte des 19. Jhs. sowie die alten Wirtschaftsgebäude.

Bilder

 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren