Deutsch Polnisch Russisch 
 

Geschichte von Dylewo - Döhlau

Die Siedlung Döhlau wurde erstmals 1349 erwähnt, als den Brüdern Eberhard und Nickel von der Diehl die Handfeste ausgestellt wurde. Aus Diehl, Döll, Delau wurde im Laufe der Zeit Döhlau. Zu den nachfolgenden Besitzern gehörten die v. Werther und die v. Kalckstein.. Das Dorf und die Kirche aus dem 14. Jh. verwüsteten die Tataren bei ihrem Einfall in Ostpreußen 1657. Beides wurde aber zum Ende des 17. und am Anfang des 18. Jhs. wieder aufgebaut.

Mehr lesen

Bilder

Seite 1 von 3
Geländes vor dem Gutshaus 1936
Poseidon vom Kap Artemision
Straßenunterführung 1985
Ludwigstein nahe Döhlau 2016
Larass-Denkmal vor 2001
Feldsteinbrücke im Park 1914
 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren