Deutsch Polnisch Russisch 
 

Rautenburg

Hier gab es ein Herrenhaus, das 1673 unter Philipp de la Chièze gebaut und 1915 erneuert worden war (Das Datum des ersten Baus ist umstritten. U. U. entstand das Haus erst nach 1744). Der Witwer Philipp de la Chièze heiratete am 28. 5. 1669 Katharina von Rautter (17. 2. 1650 – 1703 oder 1704) aus dem Hause Rautter-Willkamm. Er hatte das Schloß in Caputh bei Potsdam gebaut, wo der Große Kurfürst ihm das Grundstück geschenkt hatte, tauschte aber später diesen Besitz gegen 150 Hufen trocken zu legenden Landes im Amt Tilsit im Memel-Delta. Dabei verpflichtete er sich zusammen mit Carl von Reeden, Hauptmann von Oranienburg, auf eigene Kosten 25 Dörfer in der Memelniederung mit 203 Hufen und 25 Morgen urbar zu machen.Das Schloß in Ostpreußen, das Philipp errichtete, nannte er zu Ehren seiner Frau „Rautenburg“.

Mehr lesen

Bilder

Seite 1 von 3
Meßtischblatt 1914 (KG Elchniederung)
Schloss Rautenburg (KG Elchniederung)
Schloss Rautenburg (KG Elchniederung)
Katharina von Chièze (KG Elchniederung)
Christoph Graf Truchsess zu Waldburg (KG Elchniederung)
Carl Ludwig Truchsess zu Waldburg (KG Elchniederung)
Heinrich Christian Graf von Keyserling (KG Elchniederung)
 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren