Geschichte und Burg in Szestno - Seehesten/Seesten

Die Siedlung Seehesten neben einer Burg wurde 1401 als Zinsdorf gegründet. Um 1450 soll es hier die leistungsfähigsten Schneidemühlen der damaligen Zeit gegeben haben.

Hier am östlichen Rand des Junosees (jez. Juno) errichtete man 1348 eine Ordensburg, der für einige Zeit sogar der Vorzug vor der Burg in Sensburg gegeben wurde. Heute ist sie nur noch Ruine. Von der Straße am Mühlenbach aus – am Dorfrand zu Sensburg hin - kann man den 8 m hohen Mauerklotz des Burgrests, eine Gebäudeecke des Nordflügels, auf dem Gelände der einstigen landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaft stehen sehen. Die Ansätze für das Geschoß, eine Fensterlaibung und eine Wehrnische sowie Reste eines Kamins sind noch erkennbar, aber der Weg dorthin ist urwaldartig zugewachsen.

Mehr lesen

Bilder

 
 
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren