Deutsch Polnisch Russisch 
 

Medwedewo - Norgau

Das Feld Noriow, auf dem sich das Dorf Norgau und das Gut Klein Norgau entwickelten, wurde erstmalig urkundlich 1310 genannt. Über eine Schule verfügte der Ort seit den Zeiten König Friedrich Wilhelms I.

Südlich von Norgau erhebt sich die 60 Meter hohe Antonienhöhe. Der Besitzer des Gutes Kallen ließ sie um 1900 mit 103 Eichen bepflanzen, von denen vielleicht noch einige stehen.

Der alte Burgwall, der sich im Tal des Norgauer Fließes findet, gilt als eine der größten prußischen Fliehburgen des Samlands mit einem Umfang von rd. 450 Metern. Nach Süden und Nordosten war es seinerzeit sumpfig.

Bilder

 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren