Deutsch Polnisch Russisch 
 

Juschnyi - Jesau

1935/36 baute man den Fliegerhorst Jesau aus und belegte ihn mit einer Luftwaffengarnison. Vom Ort Jesau sind durch Krieg und Nachkriegszeit allenfalls 5 Häuser stehen geblieben. Jedoch entstand eine neue sozialistische Ansiedlung ca. 500 Meter entfernt hinter dem Talkessel.

Die zum Ende des 2. Weltkriegs in Mitleidenschaft gezogene Kirche von 1726 wurde danach entweder eingerissen oder gar gesprengt, um
Baumaterial zu gewinnen. Allerdings blieb ein Mauerfragment bestehen.

Bilder

 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren